Anzeige
1. März 2016, 10:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Wir wollen mit Unternehmern zusammenarbeiten”

Karsten Dümmler und Martin Steinmeyer, Vorstände der Hamburger Netfonds-Gruppe, sprachen mit Cash. über den Poolmarkt, die wichtigsten Serviceangebote und ihre Erwartungen an Pool-Partner.

Maklerpools

Karsten Dümmler (rechts) und Martin Steinmeyer, Vorstände der Hamburger Netfonds-Gruppe, sehen einen klaren Trend zur Zusammenarbeit mit Pools.

Cash.: Nach schwierigen Jahren ging es im letzten Jahr für die meisten Pools wieder bergauf. Wie wird sich das Geschäft 2016 entwickeln?

Dümmler: Zunächst möchte ich betonen, dass sich das Geschäftsmodell Maklerpool in den vergangenen Jahren relativ gut entwickelt. Wenn der Umsatz bei Versicherungen – insbesondere im Krankenversicherungsbereich – einbricht, sind natürlich auch die Maklerpools als Großhändler davon betroffen. Aber selbst in den schlechten Jahren haben sich die Pools im Vergleich zum gesamten Markt überdurchschnittlich entwickelt. Netfonds ist in den vergangenen 15 Jahren gewachsen und auch für 2016 sind wir optimistisch.

Steinmeyer: Es ist ein klarer Trend zur Zusammenarbeit mit Pools festzustellen. Wir stellen hierbei auch einen verstärkten Zulauf von größeren Vertriebseinheiten fest.

Der Poolmarkt hat sich in den letzten Jahren deutlich konsolidiert. Werden über kurz oder lang eher kleinere oder größere Maklerpools das Feld räumen müssen?

Steinmeyer: Ich denke schon, dass auch ein paar Kleine noch ihre Berechtigung haben werden für Leute, die eher familiär arbeiten wollen. Eine mögliche Entwicklung ist, dass diese kleineren Pools die großen wie uns dann zum Abwickeln nutzen. Denn es ist sehr unwahrscheinlich, dass ein kleiner Pool den gesamten Strauß von EDV-Dienstleistungen, Import von Daten und Depotschnittstellen sowie Know-how über sieben, acht, neun Sparten anbieten kann. Die Konsolidierung wird sich sicherlich fortsetzen.

Inwieweit wird diese Marktbereinigung auch zu vermehrten Kooperationen unter den Pools führen?

Dümmler: Kooperationen können sinnvoll sein und bestehen heute schon häufiger als früher. Hier ist der ganz große Dogmatismus vorbei. Die Marktteilnehmer sehen das eher pragmatisch. Wenn man ein bestimmtes Segment mit einem der seriösen Wettbewerber einfach effizient abwickeln kann, dann macht man das. Und wenn es nach einer Weile nicht mehr passt, wird die Kooperation beendet, ohne darüber in Streit zu verfallen. Es gilt das Motto: “Alles kann, nichts muss.”

Seite zwei: “Thema Prozesse am wichtigsten

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trendprodukt Fondspolicen – Aktien Europa – Zweitmarkt 2018 – Andrang auf Zinshäuser 

Ab dem 25. Januar im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Verbraucherschützer kritisieren Zusatzversicherungen für Schüler

In Baden-Württemberg werden zu Schuljahresbeginn Versicherungspolicen von den Klassenlehrern an die Schüler verteilt – im Auftrag des Kultusministeriums. Verbraucherschützer halten die Policen für überflüssig, wie “Spiegel online” berichtet.

mehr ...

Immobilien

Einzelhandel: Retailer setzen auf kleinere Flächen

Aufgrund der hohen Mieten an den deutschen Top-Standorten setzen viele in- und ausländische Labels nach Angaben von BNP Paribas Real Estate auf kleinere Verkaufsflächen. Deutschland sei jedoch nach wie vor für viele Marken aufgrund der positiven Rahmenbedingungen einer der wichtigsten Ziel- und Expansionsmärkte.

mehr ...

Investmentfonds

Privates Geldvermögen klettert weiter

Die Zinsflaute macht Sparern auch weiterhin schwer zu schaffen. Steigende Börsenkurse lassen Besitzer von Aktien gleichzeitig aufhorchen. Dennoch ändert sich das Anlageverhalten der deutschen Sparer bislang kaum.

mehr ...

Berater

Blau direkt startet Web-App

Der Maklerpool Blau direkt hat eine Web-App für die hauseigene Anwendung “simplr” gestartet. Wie das Lübecker Unternehmen mitteilt soll die Web-App Kunden unter anderem den Vorteil bieten, dass sie nicht erst auf dem Smartphone installiert werden muss und auf sämtlichen Endgeräten funktioniert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Weiterer Chef bei Hamburg Trust

Der Hamburger Immobilien-Investmentmanager Hamburg Trust Grundvermögen und Anlage GmbH hat die Geschäftsführung ab dem 1. Januar 2018 durch Oliver Priggemeyer verstärkt.

mehr ...

Recht

Bundesbank-Vorstand: Bitcoin-Regulierung ist nur eine Frage der Zeit

Kryptowährungen wie Bitcoin sind in Deutschland bislang unreguliert, das wird sich bald ändern. Das geht aus einer Aussage des Vorstands der Deutschen Bundesbank, Joachim Wuermeling, hervor. Erste Schritte habe man bereits unternommen.

mehr ...