21. Juni 2016, 11:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Nachwuchsberater brauchen Intellekt und Persönlichkeit”

Was macht gerade diese Zielgruppen für MLP attraktiv?

Unser Anspruch ist es, dass unsere Berater ein tiefes Verständnis ihrer Kunden haben und mit ihnen wachsen. Daher suchen wir beispielsweise Hochschulabsolventen, die als ausgebildete MLP-Berater Studenten betreuen – im Idealfall sogar die gleiche Studienrichtung, beispielsweise Juristen, Ingenieure oder Naturwissenschaftler.

Die Nachwuchsberater kennen die Herausforderungen des Studiums sehr genau und wissen, welche Finanzfragen zu klären sind. Erfahrene Beraterpersönlichkeiten begleiten wiederum Kunden, bei denen die finanziellen Fragen komplexer werden, zum Beispiel die Planung der Niederlassung bei Medizinern oder die Übergabe eines Unternehmens an die nächste Generation.

Welche Qualifikationen und Fähigkeiten sollte ein Bewerber mitbringen?

Wir sind grundsätzlich auf der Suche nach Absolventen aus wirtschaftswissenschaftlichen und naturwissenschaftlichen Fächern (BWL/VWL/ MINT) sowie Bank- beziehungsweise Versicherungskaufleute, Bankfachwirte oder Versicherungsfachwirte. Ein grundsätzliches Interesse an Finanzthemen sollte der Bewerber natürlich auch mitbringen. Er muss sich zudem bewusst sein, dass jeder Kunde spezielle Anforderungen hat.

Berater sollten sehr genau auf die einzelnen Bedürfnisse eingehen können, die persönliche Lebenssituation des Kunden analysieren und die jeweils passenden Optionen gemeinsam mit dem Kunden erarbeiten. Das erfordert neben Intellekt vor allem Persönlichkeit. Ausdauer, Unternehmergeist, den Willen zum Erfolg, eine hohe Kundenorientierung sowie den eigenen Anspruch, sich permanent persönlich sowie fachlich weiterzuentwickeln, sind Eigenschaften, die einen guten Berater auszeichnen.

Warum sollten sich junge Menschen entscheiden, im Vertrieb tätig zu werden?

Die Begleitung von Kunden über verschiedene Lebensphasen – vom Studium über den Berufsstart bis beispielsweise zum Erwerb einer Immobilie – bietet immer neue Chancen für den Berater und eine hohe persönliche Zufriedenheit. Zudem profitieren Kundenberater bei MLP von einem sehr selbstbestimmten Arbeitstag.

Interview: Julia Böhne

Foto: Frank Seifert

Lesen Sie das vollständige Interview im aktuellen Cash.-Magazin 07/2016.

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Beratung: Nur jeder Dritte nutzt Versicherungsvertrer oder -makler

Mit durchschnittlich 62 Jahren gingen 2017 über 1,3 Millionen Menschen in Deutschland in den Ruhestand. Die aktuelle Lebenserwartung in Deutschland liegt bei knapp 81 Jahren. Das heißt, dass Rentner zurzeit in der Regel fast zwei Jahrzehnte von ihren Rentenauszahlungen leben, die bereits heute im Schnitt bei unter 1.000 € monatlich liegen. Welche Faktoren eine umfassende eigene Altersvorsorge begünstigen, untersucht zur Zeit das Kölner Marktforschungs- und Beratungsunternehmen MSR Consulting. 

mehr ...

Immobilien

Härtefall bei Eigenbedarf: BGH mahnt Einzelfallprüfung an

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in einem aktuellen Urteil Gerichte, die mit der Rechtmäßigkeit von Eigenbedarfskündiungen befasst sind, zur genauen Einzelfallprüfung ermahnt. Das neue Urteil, wann überhaupt Eigenbedarf vorliegt und welche Rechte und Pflichten die Mieter und Vermieter haben, erläutern ARAG Experten.

mehr ...

Investmentfonds

Utermann (Allianz GI): “Niedrigzins-Phase könnte noch 30 Jahre dauern”

Nach Ansicht des Chefs des Fondsgiganten Allianz Global Investors, Andreas Utermann, könnte die aktuelle Phase extrem niedriger Zinsen noch Jahrzehnte anhalten. “Warum soll die Phase niedriger Inflation und Zinsen nicht noch 30 Jahre andauern?” sagte er gegenüber ‘Capital’. 

mehr ...

Berater

Drei Fragen an: Robert Peil, Vorstand der DVAG

Rund 400 selbstständige Vermögensberaterinnen trafen sich in dieser Woche zum Frauenkongress “Women for Future” der Deutschen Vermögensberatung (DVAG) in Marburg, um sich über erfolgreiche berufliche Wege in der Vermögensberatung zu informieren. Cash. nahm den Kongress zum Anlass, um mit DVAG-Vorstandsmitglied Robert Peil über die Situation von Frauen im Finanzvertrieb zu sprechen.

mehr ...

Sachwertanlagen

„INP Deutsche Pflege Invest“: Offener Spezial-AIF erwirbt drei weitere Pflegeimmobilien

Das Immobilienportfolio des für institutionelle Investoren konzipierten offenen Spezial-AIF „INP Deutsche Pflege Invest“ ist um drei weitere Pflegeimmobilien ergänzt worden. Die INP-Gruppe, Asset Manager des Fonds, hat die Pflegeeinrichtung „Seniorensitz am Hegen“ in Hamburg-Rahlstedt, das „Haus St. Antonius“ in Kemnath (Bayern) und die „Altstadtresidenz Wernigerode“ in Wernigerode (Sachsen-Anhalt) für den Fonds erworben.

mehr ...

Recht

Vorsicht bei vorausfahrendem Fahrschulfahrzeug

Im Straßenverkehr müssen Autofahrer den Sicherheitsabstand stets so bemessen, dass sie auch bei plötzlichem Bremsen des Vorausfahrenden halten können. Besondere Vorsicht ist angesagt, wenn ein entsprechend gekennzeichnetes Fahrschulauto vorausfährt. Hier muss man auch damit rechnen, dass es ohne erkennbaren Grund abbremst. Die Württembergische Versicherung (W&W) weist auf ein Urteil des Landgerichts Saarbrücken (13 S 104/18) hin.

mehr ...