21. Juni 2016, 11:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Nachwuchsberater brauchen Intellekt und Persönlichkeit”

Was macht gerade diese Zielgruppen für MLP attraktiv?

Unser Anspruch ist es, dass unsere Berater ein tiefes Verständnis ihrer Kunden haben und mit ihnen wachsen. Daher suchen wir beispielsweise Hochschulabsolventen, die als ausgebildete MLP-Berater Studenten betreuen – im Idealfall sogar die gleiche Studienrichtung, beispielsweise Juristen, Ingenieure oder Naturwissenschaftler.

Die Nachwuchsberater kennen die Herausforderungen des Studiums sehr genau und wissen, welche Finanzfragen zu klären sind. Erfahrene Beraterpersönlichkeiten begleiten wiederum Kunden, bei denen die finanziellen Fragen komplexer werden, zum Beispiel die Planung der Niederlassung bei Medizinern oder die Übergabe eines Unternehmens an die nächste Generation.

Welche Qualifikationen und Fähigkeiten sollte ein Bewerber mitbringen?

Wir sind grundsätzlich auf der Suche nach Absolventen aus wirtschaftswissenschaftlichen und naturwissenschaftlichen Fächern (BWL/VWL/ MINT) sowie Bank- beziehungsweise Versicherungskaufleute, Bankfachwirte oder Versicherungsfachwirte. Ein grundsätzliches Interesse an Finanzthemen sollte der Bewerber natürlich auch mitbringen. Er muss sich zudem bewusst sein, dass jeder Kunde spezielle Anforderungen hat.

Berater sollten sehr genau auf die einzelnen Bedürfnisse eingehen können, die persönliche Lebenssituation des Kunden analysieren und die jeweils passenden Optionen gemeinsam mit dem Kunden erarbeiten. Das erfordert neben Intellekt vor allem Persönlichkeit. Ausdauer, Unternehmergeist, den Willen zum Erfolg, eine hohe Kundenorientierung sowie den eigenen Anspruch, sich permanent persönlich sowie fachlich weiterzuentwickeln, sind Eigenschaften, die einen guten Berater auszeichnen.

Warum sollten sich junge Menschen entscheiden, im Vertrieb tätig zu werden?

Die Begleitung von Kunden über verschiedene Lebensphasen – vom Studium über den Berufsstart bis beispielsweise zum Erwerb einer Immobilie – bietet immer neue Chancen für den Berater und eine hohe persönliche Zufriedenheit. Zudem profitieren Kundenberater bei MLP von einem sehr selbstbestimmten Arbeitstag.

Interview: Julia Böhne

Foto: Frank Seifert

Lesen Sie das vollständige Interview im aktuellen Cash.-Magazin 07/2016.

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Heß, WWK: „Verzahnung von Vertrieb und Marketing ist essentiell“

Die WWK hat Thomas Heß zum Bereichsleiter des Marketings der WWK und zum Organisationsdirektor für die neu geschaffene Sonderdirektion des WWK Partnervertriebs ernannt. Cash. sprach mit dem ausgewiesenen Marketing- und Vertriebsexperten über das enorme Aufgabenspektrum, den Erfolg bei Riester und die Herausforderungen im Markt.

mehr ...

Immobilien

Squeeze-out bei der Isaria Wohnbau AG

Die Hauptaktionärin der Isaria Wohnbau AG, ein mit dem US-amerikanischen Lone Star Funds verbundenes Unternehmen, will die Isaria komplett übernehmen und initiiert ein “Squeeze-out”, also das Herausdrängen der Minderheitsaktionäre.

mehr ...

Investmentfonds

Die größten Unternehmen zahlen am wenigsten Steuern

Das globale Steuersystem belohnt die Unternehmen beim Erreichen einer Größe, was sich eigentlich negativ auf die Gesellschaft selbst auswirkt, weil dadurch die Ungleichheit gefördert wird, ein wichtiger Vektor für die Verbreitung des Coronavirus. Ein Beitrag von Dr. Sandy Brian Hager und Joseph Baines.

mehr ...

Berater

Versicherung gegen Betriebsschließung: “Keine unbedachten Entscheidungen treffen”

Im Rahmen des jüngsten Streits um das Thema Betriebsschließungsversicherungen zwischen Versicherern und Versicherten, ausgelöst durch die Corona-Pandemie, nehmen Stephan Michaelis und Boris-Jonas Glameyer von der Kanzlei Michaelis aus Hamburg Stellung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsches Solar-Unternehmen Hep kauft US-Projektentwickler

Der Entwickler von Solarparks und Fondsanbieter Hep aus Güglingen kauft den US-amerikanischen Projektentwickler Peak Clean Ernergie mit einer Projektpipeline von mehr als 4.000 Megawatt – inklusive 400 Megawatt Projekte nahe Baureife. Zugriff darauf hat zunächst ein aktueller Hep-Spezialfonds.

mehr ...

Recht

Zahlungsnot durch Corona: So sparen Versicherte jetzt Kosten

Die Corona-Krise versetzt viele Menschen in Zahlungsprobleme. Einige Versicherer reagieren mit Kulanzregeln und Sonderlösungen. Die besten Tipps: So sparen Versicherte jetzt Kosten.

mehr ...