8. Dezember 2016, 09:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Nachfolgeplanung ist fester Bestandteil unserer Roadmap”

Maklerpools bieten ihren Partnern bei vielen strategischen Themen Hilfestellung. Der Illertissener Maklerverbund Fondskonzept unterstützt sie unter anderem bei der Nachfolgeplanung. Vorstand Hans-Jürgen Bretzke hat mit Cash.Online über das Projekt gesprochen.

Nachfolgeplanung ist fester Bestandteil unserer Roadmap

Hans-Jürgen Bretzke: “Wir helfen dem Makler dabei, sein Unternehmen transparent zu machen beziehungsweise “versteckte Werte” zu heben und in Statistiken klar darzustellen.”

Cash.Online: Wann sollten Makler sich mit dem Thema Nachfolgeplanung beschäftigen?

Bretzke: Nachfolgeplanung ist ein strategisches Thema, das für jeden Makler zu den Grundsätzen einer umsichtigen und vorausschauenden Unternehmensplanung gehört. Sie beginnt bereits lange vor dem gewünschten Termin mit einer sorgfältigen Aufbereitung der Kerndaten für die zu übergebende Einheit.

Diese sind Kundenstruktur nach Vermögenssituation und Alter, Profitabilität auf Gesamt- und Einzelkundenebene, Zusammensetzung der Erträge nach laufenden und einmaligen Zuwendungen beziehungsweise aktivem und passivem Cashflow sowie die Quantifizierung des Markenwertes. Eine Einheit, in der die Dokumentation noch über Aktenordner erfolgt, ist im digitalen Zeitalter nichts mehr wert.

Wie unterstützt Fondskonzept Makler bei der Nachfolgeplanung?

Die Nachfolgeplanung ist fester Bestandteil unserer Roadmap, einem 12-Punkte-Plan für das gezielte Coaching unserer Partner hinsichtlich ihrer unternehmerischen Fähigkeiten beim Auf- und Ausbau ihres Unternehmens. Wir helfen dem Makler dabei, sein Unternehmen transparent zu machen beziehungsweise “versteckte Werte” zu heben und in Statistiken klar darzustellen.

Dazu zählt auch der perspektivische Blick in die Zukunft hinsichtlich der Progostizierbarkeit von Erträgen sowie der Akquiseerwartungen für neue Kunden und ihre Profitabilität. Für eine erfolgreiche Umsetzung braucht der Makler allerdings die grundsätzliche Bereitschaft zur Digitalisierung und digitalen Führung von Administration, Kundenkommunikation und Umsatzgenerierung.

Diese beeinflusst auch den Markenwert, da eine professionelle Webseite mit erweiterten Tools für eine interaktive Kundenkommunikation die Positionierung im Markt wesentlich erhöht.

Wie wird das Angebot angenommen?

Wir stellen bei unseren Maklern eine steigende Nachfrage nach solchen Dienstleistungen fest und gehen davon aus, dass sie sich noch verstärken wird. Hier wirkt es sich aus, dass wir immer stärker als ganzheitlicher Dienstleister wahrgenommen werden.

Darüber hinaus stehen in der Gesamtmarktbetrachtung aufgrund der demographischen Struktur der Berater sicherlich einige Übergaben für die nächsten Jahre an.

Interview: Julia Böhne

Foto: Fondskonzept

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Riester-Rente reloaded

Die Riester-Rente feiert ihren 18-ten Geburtstag, aber viel Freude kommt nicht auf: Das Produkt leidet aufgrund der komplexen Förderbedingungen an erheblichen Geburtsfehlern. Sehr ärgerlich für alle Beteiligten sind etwa die häufigen und oft auf Unverständnis stoßenden Teilrückforderungen bereits ausbezahlter Zulagen.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Lieber freiwillig versichert: PKV ist oft keine Option

Die gesetzliche Krankenversicherung kann sich freuen: Erneut wechseln wieder mehr Selbstständige in die freiwillige Krankenversicherung und entscheiden sich damit gegen die Option der privaten Krankenversicherung. Was es mit dem  Acht-Jahres-Hoch auf sich hat.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...