11. November 2016, 12:28
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Swiss Life Deutschland startet Serviceplattform für Vertriebe

Die neue Vertriebs-Serviceplattform “Swiss Compare” von Swiss Life Deutschland bietet Finanzvertrieben ein Komplettpaket, zu dem unter anderem eine Beratungssoftware und die Übernahme administrativer Aufgaben gehört. Die Partnerunternehmen arbeiten exklusiv mit Swiss Compare zusammen, bleiben dabei aber rechtlich selbstständig.

Swiss Life Deutschland startet Serviceplattform für Vertriebe

Matthias Wald: “Mit dem Geschäftsmodell von Swiss Compare sind wir Vorreiter auf dem Markt.”

Swiss Compare richtet sich an kleine und mittlere Finanzvertriebe. Herzstück des Serviceangebots ist laut Swiss Life Deutschland die Beratungssoftware, mit der die Partnerunternehmen von Swiss Compare ihre Kunden nach dem “Best-Select-Prinzip” beraten können. Anders als Maklerpools bietet die Plattform ihre Services nicht im Bausteinprinzip, sondern als Komplettpaket an.

Angebundene Partnerunternehmen sollen ihre Kunden ausschließlich über die von Swiss Compare zur Verfügung gestellte Plattform beraten, wobei sie rechtlich selbstständig bleiben und unter ihren eigenen Markenauftritt behalten. Der Dienstleister übernimmt im Hintergrund unter anderem die Abrechnung der Provisionen, betreibt eine Service-Hotline für Kunden, bietet Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten und erstellt eine rechtssichere Dokumentation.

Swiss Compare soll Wachstumsstrategie stützen

Partnerunternehmen erhalten von Swiss Compare ein umfassendes Schulungspaket und werden im Rahmen von mehrtägigen Veranstaltungen in die Systeme eingearbeitet, so dass sie die neu hinzugewonnenen Support-Vorteile bestens nutzen können. “Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir schon im nächsten Jahr die ersten neuen Vertriebspartner bei uns begrüßen dürfen”, erwartet Dr. Matthias Wald, Leiter Vertrieb und Mitglied der Geschäftsleitung von Swiss Life Deutschland.

“Mit dem Geschäftsmodell von Swiss Compare sind wir Vorreiter auf dem Markt. Das Unternehmen soll sich zu einem zusätzlichen Standbein entwickeln”, sagt Wald. Der Markteintritt von Swiss Compare soll demnach die Wachstumsstrategie des Konzerns stützen. “Mit Hilfe des zusätzlich generierten Wachstums können wir unsere geplanten Aktivitäten in punkto Digitalisierung und Umsetzung der regulatorischen Anforderungen einer noch größeren Zielgruppe zugänglich machen”, so Wald. (jb)

Foto: Swiss Life Deutschland

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Überlastet und ausgebrannt

Hoher Zeitdruck und zunehmende Arbeitsverdichtung, aber auch zu viel Arbeit für die eigentlich vereinbarte Arbeitszeit sind Faktoren, die bei vielen Beschäftigten hierzulande zu Überlastung führen. Das zeigt der aktuelle DGB-Report „Arbeiten am Limit“.

mehr ...

Immobilien

Tipps für Mieter: Betriebskostenabrechnung ohne böse Überraschungen

Zu hoher Warmwasserverbrauch, einmalige Reparaturen oder ein falscher Umlageschlüssel: Die jährliche Betriebskostenabrechnung sorgt bei Mietern und Vermietern immer wieder für Streit und Diskussionen. Dabei muss nicht immer ein zu hoher Wasser- und Heizungsverbrauch des Mieters die Ursache für eine falsche Betriebskostenabrechnung sein. Nicht selten sind Kosten aufgelistet, die gar nicht umlagefähig sind. Worauf Mieter daher achten sollten, erklären die Experten des Full-Service Immobiliendienstleiters McMakler.

mehr ...

Investmentfonds

Erster regulierter Handelsplatz für digitale Assets

Nach dem Start des Handels für ausgewählte Nutzer im September steht die Digital Exchange der Börse Stuttgart (BSDEX) nun allen Interessierten in Deutschland offen. An Deutschlands erstem regulierten Handelsplatz für digitale Vermögenswerte können die Nutzer aktuell Bitcoin gegen Euro handeln, weitere digitale Assets sollen hinzukommen.

mehr ...

Berater

Schweizer Verwahrer für “Kryptowerte” will nach Deutschland

Die Crypto Storage AG aus Zürich will eine eigene Präsenz in Deutschland aufbauen und kündigt an, eine Lizenz als “Kryptowerteverwahrer” für digitale Werte wie Bitcoin beantragen zu wollen. Hintergrund sind die neuen gesetzlichen Regelungen in Deutschland ab 2020.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia kauft Healthcare-Immobilie in Hamburg

Das Immobilienunternehmen Patrizia AG hat für seinen Fonds Pflege Invest Deutschland I eine gemischt genutzte Immobilie mit Schwerpunkt auf sozialer und medizinischer Versorgung in Hamburg erworben.

mehr ...

Recht

Neues Urteil: Vorsicht bei “Service Calls”

“Service Calls“ eines Versicherungsmaklers können unzulässige Werbung sein. Auf ein entsprechendes Urteil des OLG Düsseldorf vom 19. September 2019 (Az.: 15 U 37/19) hat nun die Rechtsanwaltskanzlei Wirth hingewiesen.

mehr ...