„Makler werden von hybridem Kundenverhalten profitieren“

Auch für Makler wird das Geschäft durch Regulierung und Niedrigzins immer herausfordernder. Wieso sollten Ausschließlichkeitsvermittler umsteigen?

Unbestritten betreffen genannte Schlagworte die gesamte Versicherungsbranche – demnach ebenso Makler wie Ausschließlichkeitsvermittler. Hierbei steht außer Frage, dass Makler nach dem Recht nicht gebunden sind und demnach unternehmerisch frei auf Marktveränderungen reagieren können. Unabhängig von Produktsparten und Versicherern ermöglicht der Maklerstatus die Umsetzung eigener unternehmerischer Strategien – dies idealerweise in Kooperation mit einem Verbund wie Dienstleister. Währenddessen sind gebundene Vermittler zumindest in Teilen abhängig davon, wie der eigene Versicherer auf die angesprochenen Anforderungen reagiert. Diesem Umstand geschuldet, spüren wir derzeit speziell bei unternehmerisch gut aufgestellten, erfahrenen Ausschließlichkeitsvermittlern ein intensives Nachdenken über die eigene berufliche Perspektive. Daneben wird das zunehmend hybride Kundenverhalten mutmaßlich dazu führen, dass verstärkt Makler aufgrund besprochener Unabhängigkeit wie Kompetenz digital und/oder persönlich hinsichtlich Ratschlag aufgesucht werden.

Interview: Julia Böhne

Foto: VFM

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.