1. September 2017, 12:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

JDC und Albatros kooperieren

Wie der Münchener Maklerpools Jung, DMS & Cie. (JDC) und der zum Lufthansa-Konzern gehörende firmeneigene Versicherungsvermittler Albatros Versicherungsdienste wollen künftig zusammenarbeiten. Eine dementsprechende Absichtserklärung wurde demnach unterzeichnet.

JDC und Albatros kooperieren

JDC und Albatros haben eine Kooperation vereinbart.

JDC zufolge will Albatros Abwicklung und Vermittlung von Finanzprodukten für mindestens fünf Jahre an den Maklerpool abgeben. Hierzu würden Versicherungsverträge der rund 150.000 Albatros-Kunden auf die JDC-Plattform übertragen. Zudem soll das gesamte Neugeschäft über die JDC-IT und Infrastruktur abgewickelt werden.

Albatros ist einer der größten Belegschaftsmakler in Deutschland. Er vermittelt Policen an Mitarbeiter der Lufthansa und an andere Belegschaften, etwa von Coca Cola, Breuninger, Merck und Deutsche Post DHL. “Mit der Kooperation werden unsere Provisionsumsätze im Privatkundengeschäft deutlich wachsen und nach Kosten zu einem sehr relevanten und langfristigen wiederkehrenden Ergebnisbeitrag führen”, sagt Ralph Konrad, CFO der JDC Group.

“Erhebliche Vorteile und Synergien”

“Die Kooperation von Albatros und JDC zeigt, dass Digitalisierung Strukturen und Ertragspotenziale im Markt nachhaltig verändern kann. Intermediäre aller Art – also Banken, Vertriebe und eben auch größere Makler – können sich zukünftig besser um ihren Service am Kunden kümmern statt Kapazitäten in die immer komplexer werdende Administration zu stecken”, ergänzt Dr. Sebastian Grabmaier, CEO der JDC Group.

“Wir hingegen konzentrieren uns voll auf die Automatisierung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen in der Vermittlung von Finanzprodukten und können damit gerade größeren Maklerunternehmen, auch mit Umsätzen von 20 Millionen Euro und mehr, erhebliche Vorteile und Synergien bringen”, so Grabmaier. Die Kooperation mit Albatros sei ein erster, aber wesentlicher Schritt in das Outsourcing der Geschäftsprozesse großer Maklerorganisationen und Banken in Deutschland. (jb)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Maklerpools:

Maklerpool-Hitliste: Die Pools mit den höchsten Provisionserlösen

Vertrieb 2025: Das erwarten die Maklerpools

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online in dieser Woche auf besonders großes Interesse? Das neue wöchentliche Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Realitäts-Check: Wann lohnt sich eine Modernisierung?

Häuser aus der Bauboomphase der 1950er- bis 1970er-Jahre werden für Kaufwillige immer ­interessanter. Doch jede Bauepoche hat ihre Eigenheiten. Käufer sollten auf Expertenrat setzen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welches sind die fünf relevantesten Meldungen der letzten Woche im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

mehr ...

Berater

Commerzbank: EZB lässt Aktionäre jubeln

Die Commerzbank muss künftig weniger Kapital vorhalten. Die Europäische Zentralbank (EZB) habe die bankspezifischen Kapitalanforderungen (“Pillar 2”) um 0,25 Prozentpunkte auf 2 Prozent gesenkt, teilte das Kreditinstitut am Freitag in Frankfurt mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Themen stießen in dieser Woche auf das größte Interesse bei den Lesern von Cash.Online? Im neuen wöchentlichen Ranking finden Sie die fünf meistgeklickten Beiträge im Ressort Sachwertanlagen.

mehr ...

Recht

Top-Juristen gegen Provisionsdeckel

Ein Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wäre sowohl verfassungsrechtlich als auch europarechtlich unzulässig. Zu diesem Ergebnis kommen zwei Rechtsgutachten, die auf Veranlassung der Vermittler-Berufsverbände AfW und Votum sowie der Bundesarbeitsgemeinschaft zur Förderung der Versicherungsmakler (BFV) erstellt wurden.

mehr ...