22. Februar 2017, 13:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Arbeiten mit Leads: So gelingt die Kundengewinnung

Die Neukunden von morgen sind im Internet unterwegs. Um sie dort zu erreichen, fehlen den meisten Beratern Zeit und Know-how. Hier kann der Zukauf von Leads eine Lösung sein. Damit aus Leads tatsächlich Neukunden werden, gilt es jedoch, einiges zu beachten. Gastbeitrag von Sabine Koch, finanzen.de

Arbeiten mit Leads: So gelingt die Kundengewinnung

“Wer bei der Neukundenakquise mit Leads auf allzu kurzfristige Erfolge hofft, wird in aller Regel enttäuscht und sollte besser auf andere Marketinginstrumente setzen.”

Früher fragten Interessenten in einem Geschäft um Rat, heute suchen sie zuerst im Internet nach geeigneten Versicherungs-, Vorsorge- und Finanzprodukten. Als Berater gilt es, diesen Trend nicht zu verschlafen und gekonnt auf das moderne Kundenverhalten einzugehen.

Für all jene, die die digitale Transformation ernst nehmen und sich dennoch weiterhin auf ihre Kernkompetenz – die Offline-Beratung – konzentrieren wollen, eignet sich der Zukauf von online generierten Leads.

Kunden informieren sich online

ROPO-Effekt” heißt das Phänomen und es hat die Versicherungs- und Finanzbranche längst erreicht: Die Kunden suchen im Internet nach einem passenden Produkt (“Research Online”) und kaufen im Anschluss offline in einem Geschäft (“Purchase Offline”).

Die aktuelle GfKStudie “Customer Journey Insurance 2016”, die im Auftrag von Google und der Zurich Versicherung durchgeführt worden ist, belegt eindrucksvoll, dass sich mittlerweile sechs von zehn Versicherungskunden mit einem Beratungsbedarf zuerst im Internet informieren, dann aber doch offline den gewohnten Weg über ein persönliches Beratungsgespräch gehen und schließlich auch offline einen Vertrag bei einem Makler oder Vertreter unterzeichnen.

Seite zwei: Leads sind keine garantierten Abschlüsse

Weiter lesen: 1 2 3 4 5

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Neue Hoffnung für Vertriebler?

Die Obergerichte hatten bislang ein Ausufern der Grundsätze der Kündigungserschwernis verhindert. Eine Entscheidung des Landgerichts Freiburg lässt Vertriebler nun wieder aufhorchen, die abstrakte Vorschüsse erfolglos in den Aufbau eines Geschäfts investiert haben.

mehr ...

Immobilien

Im Vergleich: Immobilie verkaufen oder vermieten?

Immobilienwert und mögliche Rendite sind für den Entscheidungsprozess besonders wichtig. Vermieter müssen ausreichend Rücklagen besitzen für den Fall, dass Mieter nicht zahlen oder Modernisierungsmaßnahmen anstehen. Eigentümer sind nach dem Immobilienverkauf frei von Verpflichtungen.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Aberdeen Standard Investments nimmt schwedische Immobilien ins Portfolio

Aberdeen Standard Investments (ASI) hat seinen paneuropäischen Wohnimmobilienfonds Aberdeen Pan-European Residential Property Fund (ASPER) SICAV-RAIF mit dem Kauf eines Portfolios neuer Wohnimmobilien in Schweden erweitert. Mit dieser jüngsten Akquisition ist das Fondsportfolio nun über sechs Länder und 27 verschiedene Anlagen diversifiziert und hat ein Vertragsvolumen von über 750 Mio. Euro erreicht.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...