Anzeige
10. Februar 2017, 12:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“‘Ropo’-Effekt könnte nur temporär sein”

Vor Kurzem hat Synpulse zusammen mit der Universität St. Gallen eine Studie zur “Customer Journey” von Versicherungskunden durchgeführt. Eine zentrale Erkenntnis ist: Kunden wechseln Kanäle und Ansprechpartner, wann und wie sie wollen. Gastbeitrag von Dr. Christoph Nützenadel, Synpulse

Synpulse Christoph Nu Tzenadel 0242 in Ropo-Effekt könnte nur temporär sein

Christoph Nützenadel: “Kundensegmentierungen eignen sich gerade noch für die Gestaltung des eigentlichen Angebots.”

Nur wenige Versicherer sind heute in der Lage, die Wünsche von “hybriden” Kunden – also jenen, die mehrere Kanäle nutzen – zu erfüllen. Demografische Merkmale wie Geschlecht, Alter, Bildungsgrad, Einkommen, Interesse an oder Kenntnisse von Versicherungen sind lange verwendet worden, um das Kundenverhalten zu prognostizieren und den Versicherungsnehmer als einen bestimmten Typen zu charakterisieren und ihn einem bestimmten Kanal zuzuordnen. Doch ist das 2017 noch erfolgsversprechend?

Für unsere Studie haben wir das Verhalten von über 3.000 Kunden von Kfz-Versicherungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz analysiert und daraus eine wichtige Erkenntnis gewonnen: All diese statischen Merkmale haben praktisch keinen Einfluss auf die Wahl von Kanal und Interaktionspartner. Kundensegmentierungen eignen sich möglicherweise gerade noch für die Gestaltung des eigentlichen Angebots. Vorhersagen, welcher Kundentyp sich wann, wie und auf welchem Weg an den Versicherer richtet, können damit jedoch nicht getroffen werden.

Integration der Kanäle ist essenziell

Dies ist jedoch eminent wichtig, denn die Studie ergab zum Beispiel, dass rund ein Drittel der Kunden vor jedem Schritt den Interaktionspartner wechselt. Ein weiteres vermehrt zu beobachtendes Phänomen zwingt zum Umdenken, der so genannte “Ropo”-Effekt (Research Online, Purchase Offline): Kunden informieren sich vorab online und schließen dann bei einem Agenten die Police ab. Das heißt: Auch wenn sich Versicherungsnehmer heute am Ende noch oft an den Agenten wenden – eine Integration der Kanäle ist essenziell. So kann der Agent die bereits online getätigten Schritte des Kunden nahtlos aufnehmen.

Seite zwei: Auswahl und Zusammensetzung der Zugangswege verändern sich

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Zuschusspflicht bei Betriebsrente: Arbeitgeber kennen Vorgaben nicht

Seit dem 1. Januar 2019 gilt eine Zuschusspflicht bei Betriebsrenten. Doch nur 17 Prozent der Arbeitgeber kennen die Vorgaben. Entsprechend hoch ist der Beratungsbedarf. Insbesondere bei Klein- und Mittelständlern. Die Signal Iduna bietet nun Unternehmen Hilfe bei der Umsetzung an.

mehr ...

Immobilien

Mietpreise: Dynamik ist gestoppt

Bislang gab es bei den Mietpreisen im Bereich Wohnimmobilien oft kein Halten. Nach Erhebung jüngster Zahlen für das 4. Quartal 2018 durch das Researchinstitut Empirica ändert sich nunmehr zumindest die Tendenz. Ob daraus ein Trend wird, bleibt abzuwarten. 

mehr ...

Investmentfonds

Larry Fink: “Die Welt braucht Ihre Führungsstärke”

Larry Fink, Chairman und Chief Executive Officer von Blackrock, richtet sich auch in diesem Jahr wieder mit einem Brief an die Vorstände der Unternehmen, in die Blackrock im Auftrag seiner Kunden investiert. Seine Forderungen an die Unternehmen sowie seine Erinnerung an deren Verantwortung für Gesellschaft und Wirtschaft sind vehement. Der komplette Brief Finks an die CEOs der Gesellschaften.

mehr ...

Berater

Formaxx erweitert Vorstand

Die Formaxx AG, Eschborn, verstärkt seinen Vorstand. Mit Wirkung zum 1.. März 2019 ist Lars Breustedt neu in den Vorstand der Eschborner Finanzberatungsgesellschaft berufen worden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

Riester-Urteil: Förderung trotz Sonderurlaub?

Wie der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil klarstellt, steht und fällt die staatliche Förderung der Riesterrente mit Beitragszahlungen zur gesetzlichen Rentenversicherung – entweder den eigenen oder denen des Ehepartners.

mehr ...