Wechsel an der Spitze von ING-Diba: Jue folgt auf Boekhout

Europas größte Direktbank ING-Diba bekommt einen neuen Chef: Zum 8. Mai 2017 soll Nick Jue (51) den seit Oktober 2010 amtierenden Vorstandsvorsitzenden Roland Boekhout (53) ablösen, wie das Institut am Mittwoch in Frankfurt mitteilte.

ING-Diba-Zentrale-Frankfurt
ING-Diba Zentrale in Frankfurt am Main.

Vorbehaltlich der Zustimmung der verantwortlichen Gremien tritt Jue (51) zum 8. Mai 2017 die Nachfolge von Boekhout als CEO der ING-DiBa AG sowie Head of ING in Germany, Austria & Czech Republic an.

Boekhout soll am Tag der ING-Hauptversammlung ins Management der niederländischen Muttergesellschaft aufrücken und dort künftig das Bankgeschäft in Benelux verantworten.

Jue: Seit 1993 bei der ING-Gruppe

Jue, der wie Boekhout Niederländer ist, arbeitet seit 1993 bei der ING-Gruppe und führt derzeit das Privat- und Firmenkundengeschäft in den Niederlanden. Boekhout hatte den Vorstandsvorsitz bei der ING-Diba zum 1. Oktober 2010 übernommen.

In den vergangenen Jahren eilte das Institut von Rekord zu Rekord: Im vergangenen Jahr kletterte das Ergebnis vor Steuern auf gut 1,2 (Vorjahr: 1,1) Milliarden Euro, der Überschuss auf 859 (755) Millionen Euro.

Neben dem Privatkundengeschäft mit inzwischen 8,8 Millionen Kunden in Deutschland und Österreich entwickelte sich das Geschäft mit Unternehmenskunden, das die ING-Diba seit 2011 ausbaut, zu einem wichtigen Wachstumstreiber. (dpa-AFX)

Foto: ING-Diba

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.