8. August 2018, 09:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Genossenschaftsbanken starten mobiles Bezahlen per Smartphone

Der Markt für mobiles Bezahlen per Smartphone in Deutschland kommt weiter in Bewegung. Ab 13. August würden 85 Prozent aller 915 Volks- und Raiffeisenbanken das Bezahlen mit dem Handy ermöglichen, teilte der Genossenschaftsverband BVR am Dienstag in Berlin mit. Die verbleibenden Institute der Gruppe folgten 2019.

107186796 in Genossenschaftsbanken starten mobiles Bezahlen per Smartphone

Kunden können per Smartphone zahlen, indem sie ihr Gerät etwa im Supermarkt an ein Terminal halten.

Damit komme man “den Nutzungsgewohnheiten vieler Kunden, die ihr Smartphone immer griffbereit haben”, entgegen, erklärte der Verband.

Kunden können per Smartphone zahlen, indem sie ihr Gerät etwa im Supermarkt an ein Terminal halten. Eine Pin ist erst ab Beträgen über 25 Euro nötig, was der Vorgang schnell macht. Die Kassentechnik muss dafür kontaktloses Bezahlen per NFC-Funk unterstützen – ein großer Teil der Terminals in Deutschland ist bereits umgerüstet. Auch die Sparkassen bieten eine Lösung für mobiles Zahlen per Smartphone.

Ab dem Stichtag stellten die Genossenschaftsbanken Girocards und Kreditkarten digitalisiert in der Smartphone-Anwendung für Kunden zu Verfügung, erklärte der BVR weiter. Die Karten müssen dann geladen werden. Ob ihr Geldhaus die Funktion biete, könnten Verbraucher in den Bank-App sehen oder bei ihrer Hausbank erfragen.

Apple blockiert die Schnittstelle

Bei den digitalen Karten würden die gleichen Sicherheitsstandards gelten wie bei üblichen Girocards oder Kreditkarten, betonte der BVR. Der geringe Abstand zwischen Smartphone und Kassenterminal verhindere eine versehentliche Zahlung. Auch würden persönliche Daten geschützt.

Die Neuerung gilt nur für Kunden, die ein Smartphone mit dem Google-Betriebssystem Android besitzen. Auf dem iPhone kann bisher nur Apple Pay auf den NFC-Chip des Geräts zugreifen. Der US-Konzern Apple, der jüngst die Einführung seines Zahldienstes hierzulande bis Jahresende angekündigt hat, blockiert die Schnittstelle. Konkurrent Google hat bereits seinen Zahldienst nach Deutschland gebracht. (dpa-AFX)

Foto: Picture Alliance

Ihre Meinung



 

Versicherungen

High on wheels – Cannabis am Steuer

Der 20. April oder “420 Day” ist  für Cannabis-Fans ein Pflichttermin: Denn 420, 4:20 oder 4/20 (engl.: four-twenty) ist in den USA ein Codewort für den Konsum von Haschisch und Marihuana. Hierzulande können Kranke auf Kassenkosten Cannabis als Medizin erhalten und müssen nicht mit Sanktionen rechnen – wenn sie sich an die Vorgaben des Arztes halten und fahrtüchtig sind. Anders sieht es aus, wer zum privaten Vergnügen kifft.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Rente mit 67: Für viele Deutsche steigt das Armutsrisiko

Höhere Altersgrenzen bei der Rente bedeuten nicht unbedingt späteren Erwerbsaustritt. Sollte der Arbeitsmarktboom nicht anhalten, drohen insbesondere Menschen mit geringer Bildung, prekärer Beschäftigung und niedriger Gesundheit große sozialpolitische Risiken. Warum die Politik jetzt handeln muss.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...