Anzeige
9. Januar 2018, 08:28
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Weiterbildung: “gut beraten” ist IDD-ready

Die Weiterbildungsinitiative “gut beraten” wird zum Stichtag 23. Februar 2018 alle Anforderungen der nationalen Umsetzung der EU-Versicherungsvertriebsrichtlinie IDD erfüllen. Das teilt das Berufsbildungswerks der Deutschen Versicherungswirtschaft (BWV) e.V. mit.

Weiterbildung: gut beraten ist IDD-ready

Ab Februar 2018 wird die IDD laut BVW integraler Bestandteil von gut beraten.

Laut BWV werden die IDD-Anforderungen ab Februar 2018 “integraler Bestandteil” von gut beraten sein. “Am 23. Februar 2018 wird gut beraten alle gesetzlichen Vorgaben erfüllen können”, sagt BWV-Vorstandsmitglied Dr. Katharina Höhn.

Die mehr als 131.000 Versicherungsvermittler, die bereits an gut beraten teilnehmen, könnten an diesem Punkt der IDD-Umsetzung “für sich einen Haken machen”. Die Initiative sei in den letzten Monaten zudem so weiterentwickelt worden, dass sie den Nachweis der gesetzlichen Weiterbildungsverpflichtung von 15 Stunden pro Kalenderjahr für alle Zielgruppen der Richtlinie optimal unterstützen könne.

“Wir bedienen damit erstmalig auch die Mitarbeiter der Innendienste, denen wir nun ebenfalls mit der Aufnahme in unsere Weiterbildungsdatenbank und der Dokumentation ihrer Aktivitäten den erforderlichen Weiterbildungsnachweis nach IDD-Anforderungen ausstellen können”, sagt Höhn. “Diese Datenbank steht ab Februar 2018 zur Verfügung.”

“gut beraten” kann künftig  zwei Weiterbildungsnachweise ausstellen

Sollte der Gesetzgeber in der finalen Versicherungsvermittlerverordnung neue Anforderungen vorgeben, würden diese kurzfristig ebenfalls integriert.

Gerald Archangeli, Vorsitzender des Trägerausschusses der Initiative und Vizepräsident des Bundesverbandes der Versicherungskaufleute betont gleichzeitig, dass die Brancheninitiative weiterhin die freiwillige jährlich 30-stündige Weiterbildung anstreben, fördern und dokumentieren werde.

“Wir werden also zukünftig zwei Weiterbildungsnachweise ausstellen können: einmal den Nachweis über die Erfüllung der gesetzlichen Mindestanforderungen nach IDD und zum Zweiten das Zertifikat nach den höheren Qualitätsstandards von gut beraten”, erläutert Archangeli. (jb)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema:

IDD-Umsetzung: So nehmen Vermittler die Hürden

IDD: Der Entwurf zur VersVermV ist da

IDD: Die sechs wichtigsten Neuerungen für Vermittler

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 08/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Emerging Markets – Altersvorsorge – Bausparen – Recruiting

Ab dem 20. Juli im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Digitalisierung: “Versicherer müssen kulturelle Hürden überwinden”

Möchten Versicherer an Schlagkraft gewinnen, müssen sie die digitale Transformation deutlich konsequenter angehen und vor allem die Managementkapazitäten zielgerichtet einsetzen. Denn bisher hat nur jede zweite Versicherung eine Digitalisierungsstrategie entwickelt.

Gastbeitrag von Stefan Geipel, zeb

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: Preise im Norden und Osten steigen weiter

Im zweiten Quartal 2018 haben die Immobilienpreise in Hamburg, Hannover, Berlin und Dresden angezogen – wenn auch mit unterschiedlicher Dynamik. Welche Besonderheiten sich daraus für die Finanzierung ergeben, erklärt Frank Lösche, Spezialist für Baufinanzierung bei Dr. Klein in Hamburg.

mehr ...

Investmentfonds

Trump kritisiert Zinspolitik der US-Notenbank

Der US-Präsident sagt mitunter Dinge, die er besser für sich behalten sollte. Diesmal rüffelt er die unabhängige Notenbank Fed, weil diese die Leitzinsen erhöht hat. Seine Sprecherin muss es wieder richten.

mehr ...

Berater

Grundfähigkeiten: Essenziell und schützenswert

Für die meisten von uns ist der Beruf nicht nur die Basis des Lebensunterhalts, sondern auch ein wichtiger Pfeiler der Identität. Kein Wunder also, dass die Absicherung der Arbeitskraft eine höchst individuelle Angelegenheit ist und deshalb von so gut wie allen Experten empfohlen wird.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance zieht weiteres institutionelles Mandat an Land

Der Investmentmanager Deutsche Finance Group aus München hat in New York eine als „Gucci-Building“ bekannte Immobilie in der 685 Fifth Avenue erworben und in ein Mandat mit einem Volumen von 250 Millionen US-Dollar überführt.

mehr ...

Recht

Unerlaubte Geschäfte: Zieht Olaf Scholz die Zügel an?

Die Anzahl der Verfügungen der Finanzaufsicht BaFin wegen unerlaubter Geschäfte hat in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen. Die Gesamtzahl des Jahres 2017 wurde bereits überschritten.

mehr ...