Ernst Russ AG: Verkauf des Geschäftsbereichs Investor Management beschlossen

Vorstand und Aufsichtsrat der Ernst Russ AG (vormals HCI Capital) haben heute beschlossen, die zentrale Treuhandservicegesellschaft, die Pecura Anleger- und Treuhandservice GmbH mit Sitz in Bremen, und weitere Konzerngesellschaften zu veräußern.

 

Mit dem geplanten Verkauf werde sich die Ernst Russ Gruppe vom Segment Investor Management trennen und die Fokussierung auf die Bereiche Asset-Investment und Asset-Management fortsetzen, teilt das Unternehmen mit.

Über die Einzelheiten der geplanten Veräußerung an eine private Investorengruppe, zu der das ehemalige Vorstandsmitglied der Ernst Russ AG, Ingo Kuhlmann, gehört, werde derzeit verhandelt. Die Umsetzung der Transaktion soll kurzfristig erfolgen.

„Die Verschlankung der Konzernstruktur ist ein entscheidender Faktor, um schlagkräftig und flexibel in den Bereichen Asset-Investment und Asset-Management tätig zu sein“, so Robert Gärtner, Vorstandsmitglied der Ernst Russ AG. „Durch die Fokussierung auf die Segmente Schiff und Immobilie sehen wir uns für die vor uns liegenden Herausforderungen am Markt gut gerüstet.“

Einst führender Fonds-Initiator

Gärtner war im März 2019 vom Aufsichtsrat in den Vorstand gewechselt, nachdem die beiden damaligen Vorstände – einer davon Kuhlmann – angekündigt hatten, das Unternehmen verlassen zu wollen.

Ernst Russ war unter dem früheren Namen HCI Capital einer der führenden Initiatoren geschlossener Fonds mit dem Schwerpunkt Schiffsbeteiligungen, hat das Publikums-Neugeschäft aber im Zuge der Schifffahrtskrise aufgegeben.

 

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.