NordLB: Landespolitik uneins über Finanzierung

Das Kreditinstitut, an dem Sachsen-Anhalt fast sechs Prozent der Anteile hält, hatte zuletzt wegen des schwierigen Geschäfts der Schiffsfinanzierung Milliardenverluste verzeichnet. Es muss dringend seine Eigenkapitaldecke aufpolstern.

Die Bankenaufsicht pocht auf eine verbindliche Finanzierungslösung bis Ende nächster Woche. Größter Anteilseigner der NordLB ist Niedersachsen, außerdem sind zahlreiche Sparkassen beteiligt.

Seit Monaten werden neben einer Finanzspritze der Eigentümer auch ein Einstieg privater Investoren oder die Übernahme durch andere Landesbanken diskutiert. Nach inoffiziellen Angaben läuft bis Freitag das Bieterverfahren für Investoren.

Eigentümer verständigen sich auf Rettung

Doch ob noch rechtzeitig ein privater Geldgeber gefunden wird, ist unklar. Am Mittwoch wurde bekannt, dass sich die Eigentümer im Grundsatz daher schon auf eine Rettung der NordLB verständigt hätten.

Finanzminister Schröder kommentierte das nicht. Zunächst müssten die verbindlichen Angebote privater Investoren bewertet werden.“Vorher verbieten sich Spekulationen zu Lasten des Landeshaushalts.“

Unter dem Dach der NordLB arbeitet auch die landeseigene Investitionsbank, die zahlreiche Förderprogramme verwaltet und als wichtiger Unterstützer des Mittelstands gilt.

Seite drei: Debatte läuft sich heiß

1 2 3Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.