23. März 2020, 14:38
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Corona: JDC bietet Tool zur komplett digitalen Videoberatung

Wegen des Coronavirus werden nur wenige Kunden in den nächsten Wochen persönliche Termine mit ihrem Finanzberater vereinbaren oder wahrnehmen. Deshalb bietet der Maklerpool Jung, DMS & Cie. seinen Vertriebspartnern jetzt gemeinsam mit dem Versicherer Canada Life eine Videoberatung über das Online-Beratungstool Snapview an.

Presse Ralph Konrad in Corona: JDC bietet Tool zur komplett digitalen Videoberatung

JDC-Vorstand Ralph Konrad

Die Videoberatung bietet unter anderem die Möglichkeit der Video-Kommunikation inclusive Screen-Sharing. Integriert ist nach JDC-Angaben zudem eine Chatfunktion und die Möglichkeit der E-Signatur, so dass zum Beispiel Beratungsverträge rechtssicher digital unterschrieben werden können.

JDC-Berater und -Vermittler erhalten die ersten drei Monate kostenfrei. Dieses Angebot sei erst einmal auf die ersten 500 Nutzer begrenzt, teilte das Unternehmen mit.

“Uns erreichen zahlreiche Meldungen besorgter Vermittler, deren Kunden reihenweise bereits fest vereinbarte Termine absagen. Hinzu kommt, dass die Vereinbarung neuer Termine nahezu unmöglich ist. Daher ist professionelle Videoberatung momentan der einzige und richtige Weg der Kundenbetreuung”, sagte JDC-Vorstand Ralph Konrad zum neuen Angebot.

“Unternehmerische Nagelprobe”

“Wir gehen davon aus, dass die Coronakrise nicht so schnell vorüber sein wird, wie viele von uns hoffen. Für viele Vermittler kann sie zur unternehmerischen Nagelprobe werden. Wer jetzt seinen Beratungsalltag online gestalten kann, bleibt handlungsfähig. Wir wollen Makler hier schnell und unbürokratisch unterstützen”, ergänzte Canada-Life-Vorstand Markus Drews. (kb)

Foto: JDC

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Betriebsschließungsversicherung: Zeit für unkonventionelle Lösungen?

Das Betriebsschließungen und entsprechende Versicherungen dagegen sind in Corona-Zeiten ein sehr heißes Eisen, wie ein Interview von Dietmar Diegel, Vorstand der CHARTA AG in Düsseldorf zeigt.

mehr ...

Immobilien

Deutsche Bank: Coronakrise drückt vorübergehend Immobilienpreise

Die Deutsche Bank rechnet mit vorübergehend sinkenden Immobilienpreisen wegen der Corona-Pandemie. Im ersten Halbjahr dürfte ein heftiger Wirtschaftseinbruch den deutschen Immobilienmarkt erfassen, heißt es in einer am Mittwoch veröffentlichten Studie.

mehr ...

Investmentfonds

Geldpolitische Maßnahmen unterstützen Dax-Entwicklung

Ein Marktkommentar von Dr. Manfred Schlumberger, Leiter Portfoliomanagement Star Capital, zu den Perspektiven der Märkte vor dem Hintergrund der Maßnahmen der Notenbanken und über die Positionierung der eigenen Produkte.

mehr ...

Berater

Schroeder-Wildberg übernimmt MLP-Aktienpaket

MLP-Vorstandschef Dr. Uwe Schroeder-Wildberg erwirbt 1,95 Millionen Aktien an der MLP SE von der Gründerfamilie Lautenschläger. Nach Vollzug der Transaktion wird er insgesamt 1,86 Prozent der Aktien halten, die Familie Lautenschläger verfügt dann über einen Anteil von rund 27,4 Prozent.

mehr ...

Sachwertanlagen

KGAL kauft 178 Wohnungen in Wiesbaden

Die KGAL Investment Management hat für den von ihr verwalteten Spezialfonds KGAL/HI Wohnen Core 2 im Rahmen eines Asset Deals die im Jahr 2017 fertiggestellte Wohnanlage “Rheingold” in Wiesbaden-Schierstein erworben.

mehr ...

Recht

Coronavirus: Die Rechte und Pflichten von Arbeitnehmern

Muss ich ins Büro, wenn der Kollege hustet? Wie muss mich mein Arbeitgeber vor dem Coronavirus schützen? Was ist, wenn ich nicht ins Büro komme, weil Bus und Bahn nicht mehr fahren? Muss ich meinem Chef meine Handynummer geben, wenn er mich ins Home-Office schickt? Darf ich mich weigern, zu Hause zu arbeiten? Muss ich Überstunden wegen der Corona-Krise machen? Wer zahlt meinen Lohn, wenn ich in Quarantäne geschickt werde? Fragen über Fragen, die sich in einer sehr besonderen Zeit wohl jeder Arbeitnehmer früher oder später stellt. Die Arag-Experten gaben Antworten.

mehr ...