JDC erhöht Gewinnprognose

Foto: JDC Group
Ralph Konrad, CFO/COO der JDC Group

Die JDC Group hat ihre Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2021 veröffentlicht. Demnach stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 16,6 Prozent auf 68,6 Millionen Euro.

Der Umsatz des Geschäftsbereichs Advisortech nahm um 14 Prozent auf 56,4 Millionen Euro zu. Der Geschäftsbereich Advisory konnte seinen Umsatz um 24 Prozent auf 17,3 Millionen Euro steigern.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) kletterte um 39 Prozent auf 4,3 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verdoppelte sich auf 1,9 Millionen Euro. Das Konzernergebnis vervielfachte sich auf 1,0 Millionen Euro (Vorjahr: 0,2 Millionen Euro).

„Die Entwicklung des ersten Halbjahres hat unsere Erwartungen deutlich übertroffen“, kommentierte Ralph Konrad, CFO/COO der JDC Group, die Quartalszahlen. „Mit dem Halbjahres-EBITDA 2021 haben wir bei einem Wachstum von 17 Prozent bereits 85 Prozent des Gesamtergebnisses 2020 erzielt. Das ist bemerkenswert und zeigt die Skalierbarkeit unserer Plattform. Deshalb haben wir unsere Guidance nach oben angepasst und sind für 2021 und die folgenden Jahre sehr optimistisch.“

2021 erwartet das Unternehmen nun einen Umsatzzuwachs auf 140 bis 145 Millionen Euro (statt wie bisher auf 135 bis 142 Millionen Euro) sowie ein EBITDA von mehr als 8 Millionen Euro (statt wie bisher von mehr als 7 Millionen Euro).

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.