Silberhandelsvolumen schlägt Gold zum ersten Mal

Foto: Shutterstock

Das Silberhandelsvolumen auf der Online-Handelsplattform BullionVault hat während der letzten 90 Tage 102,1% des Goldhandelsvolumens ausgemacht. Noch nie zuvor hatte der Silberhandel den Wert des gehandelten Goldvolumens überholt.

Das Silberhandelsvolumen auf der Online-Handelsplattform BullionVault hat während der letzten 90 Tage 102,1% des Goldhandelsvolumens ausgemacht. Noch nie zuvor hatte der Silberhandel den Wert des gehandelten Goldvolumens überholt.

Aufgrund des sprunghaften Anstiegs der Edelmetallpreise in diesem Sommer handelten die 90.000 Privatanleger auf der Online-Handelsplattform zum ersten Mal Silber im Wert von 106,1% ihres Goldhandelsvolumens. Im September stieg der Wert sogar auf 108,8%, diesen Monat ging er auf 88,4% zurück, was zuvor einen neuen Rekord dargestellt hätte. Denn der vorherige 10-Jahres-Durchschnitt belief sich auf 27,2%.

Betrachtet man die An- und Verkäufe, so hat die Bruttonachfrage nach dem Edelmetall Silber seinen „großen Bruder“ Gold um 10,0 % geschlagen. Gleichzeitig ist das Volumen der Silberverkäufe seit August um 21,9 % gestiegen, da bestehende Silberinvestoren Gewinne mitnehmen.

Silbrnachfrage bei 13,1 Millionen Euro

​​​​​​Netto-Netto bedeutet das zwar, dass die Goldnachfrage noch größer war, denn die Nettozuflüsse an Silber blieben während der letzten 90 Tage um 32,5% hinter Gold zurück. Im Oktober beläuft sich die Silbernachfrage bis dato nun aber auf insgesamt 13,1 Millionen Euro, weil private Investoren weiterhin über die Covid-Krise und die US-Wahlen hinaus auf wachsende Staatsdefizite, mehr quantitative Lockerung und negative Anreize sowie eine Erholung der industriellen Nachfrage und der Wirtschaftsleistung im Jahr 2021 blicken.

Gründe, warum Silber attraktiv wird

Adrian Ash, Director of Research bei BullionVault, erklärt die hohe Silbernachfrage folgendermaßen: „Während die Volatilität von Silber Fondsmanager und andere Großinvestoren davon abhält, das Metall zu kaufen, zieht seine Geschichte der Verfolgung und Ausweitung großer Bewegungen des Goldpreises jetzt private Anleger an, die sich wegen der enormen Haushaltsdefizite und geldpolitischen Anreize im Jahr 2020 Sorgen über Abwertung und Inflation machen. Silber gewinnt auch als Mittel zur Unterstützung dieser Politik an Attraktivität, vor allem im Hinblick auf den bevorstehenden Anstieg der Investitionen in grüne Energie und 5G-Investitionen, da das Edelmetall eine Schlüsselkomponente sowohl in Solarenergiezellen als auch in der Telekommunikationstechnologie ist.“

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.