Vertriebsführung erfordert Fingerspitzengefühl

Klar gibt es die noch – doch auf der anderen Seite stehen heute auch die Berater, die sich wünschen, um 17 Uhr nach Hause zu ihrer Familie zu fahren und mittags mal bei der Schulaufführung der Tochter mit dabei zu sein. Was heißt das für Sie als Chef?

Suchen Sie das Gespräch, finden Sie heraus, was Ihre Teammitglieder motiviert und was Sie tun können, um ihnen die bestmöglichen Arbeitsbedingungen zu schaffen. Finanzielle Vorteile, Belohnungen oder Lob sind längst nur noch eine Seite der Medaille.

Individuelle Motivation beeinflussen

Um Mitarbeiter im Vertrieb nachhaltig zu motivieren, müssen Sie alle Faktoren mit in Betracht ziehen, welche die individuelle Motivation beeinflussen. Klingt aufwendig? Klar ist das zeitintensiver als einfach den Jahresbonus zu überweisen oder einen neuen Dienstwagen zu bestellen – doch die individuelle Motivation wird immer mehr zur Kernkompetenz Ihres Unternehmens werden.

Denn nur Verkäufer, die mit sich im Reinen sind und für ihren Job brennen, werden zum Kunden fahren und dort voller Überzeugung sagen können: „Guten Tag, ich bin Verkäufer und möchte Ihnen etwas verkaufen!“

Martin Limbeck ist einer der renommiertesten Business-Speaker und Verkaufs-Experten auf internationaler Ebene. Er ist seit mehr als 20 Jahren Verkaufs- und Managementtrainer. Limbeck ist Inhaber der Martin Limbeck® Training Group, Lehrbeauftragter im Bereich Sales Management an der ESB Business School in Reutlingen sowie Dozent in der Führungskräfteweiterbildung der Universität St. Gallen. Er ist Mitglied des Club 55 und des Top-Trainer-Teams Salesleaders.

Foto: Philip Reichwein

1 2 3Startseite
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel