MRH Trowe: IT geht in die Cloud

Foto: MRH Trowe
Vorstand Lars Mesterheide

MRH Trowe, Maklerhaus für Gewerbe- und Industriekunden, verlagert seine komplette IT in die Cloud. Damit schaffe man eine deutlich schnellere Skalierbarkeit der eingesetzten Systeme, verbessere die Datensicherheit und erhöhe die Leistungsfähigkeit für die Kunden, teilte das Unternehmen mit.

Bislang hatte MRH Trowe mit lokalen Rechenzentren gearbeitet, bei denen die diversen Anwendungen für Beratung, Kommunikation, Schaden- und Bestandsverwaltung liefen. „Jede neue Anforderung und vor allem die zunehmende Nutzerzahl durch unser Wachstum machten aber ständige Ausbaumaßnahmen notwendig“, erklärt Vorstand Lars Mesterheide. „Mit dem Umzug in die Cloud vervierfachen wir nun die Leistung unserer Systeme.“

MRH Trowe nutzt die Cloud-Dienstleistungen von Amazon Web Services (AWS). Dabei greift das Unternehmen nach eigenen Angaben ausschließlich auf deutsche bzw. europäische Rechenzentren des Anbieters zurück, so dass sämtliche datenschutzrechtliche Fragen gelöst seien.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.