CLI legt drei Schiffsfonds auf

Die CommerzLeasing und Immobilien Gruppe (CLI), Düsseldorf, bringt den CFB-Fonds 151 MS ?Maria Star? und CFB-Fonds 152 MS ?Marlene Star? auf den Markt. Investiert wird in beiden Fällen in je ein Containerschiff mit einer Kapazität von 8.400 TEU (Stellplätze für Standardcontainer). Ein dritter Fonds mit einem Schiff dieses Formats ist für Mitte des Jahres geplant.

Sämtliche Schiffe werden auf der Daewoo-Werft in Südkorea gebaut. Die Übergabe an die Fondsgesellschaften soll 2007 erfolgen. Laut Initiator bestehen leasingähnliche Betreiberkonzepte mit langfristigen Festcharterverträgen über 15 Jahre mit P&O Nedlloyd, der viertgrößten Linienreederei weltweit. Die Bereederung der Schiffe erfolgt durch die Reederei Blue Star in Hamburg, eine Tochtergesellschaft von P&O Nedlloyd.

Das Fondsvolumen der beiden aktuellen Fonds beträgt jeweils rund 110 Millionen US-Dollar, das Eigenkapital 44,5 Millionen US-Dollar. Die Ausschüttung soll bei sechs Prozent jährlich ab 2005 beginnen und bis 2022 auf 20 Prozent ansteigen.

An den beiden Schiffsfonds können sich interessierte Anleger ab Mitte Februar 2004 mit einer Mindestsumme von 15.000 US-Dollar beteiligen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.