Falk Capital: Engels und Suk geben auf

Thomas Engels und Thomas Suk sind als Geschäftsführer der Falk Capital KG, München, zurückgetreten. Wie die Immobilienzeitung meldet, liegt die Geschäftsführung des Unternehmens damit allein in den Händen des Gründers und Namensgebers Helmut W. Falk.

Falk Capital war durch den seit langem schwierigen deutschen Mietmarkt sowie Probleme bei der Platzierung des Erbbaurechtsfonds Falk-Fonds 80 in existenzielle Not geraten (cash-online berichtete mehrfach). Ein unter Federführung von Engels eilends entworfener Sanierungsplan wurde von den Anlegern laut Falk Capital zwar mehrheitlich angenommen. Kritische Stimmen in der Öffentlichkeit ? vor allem von Fondsanalyst Stefan Loipfinger ? sowie die Drohung einer Minderheit der Anleger, gegen die Umsetzung des Rettungsplanes rechtlich vorzugehen, hatten die Verantwortlichen des Emissionshauses jedoch zuletzt veranlasst, das Vorhaben fallen zu lassen.

Der Plan hatte vorgesehen, die Mittel des Falk-Zinsfonds als Genusskapital der neu gegründeten Bayerischen Fondskonzepte AG zur Verfügung zu stellen. Das Unternehmen sollte künftig das Neugeschäft des Münchener Initiators betreiben. Eine Alternative zu diesem Lösungskonzept ist bislang nicht bekannt.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.