HSBC Trinkaus: 1. Kanada-Fonds kommt

Die HSBC Trinkaus & Burkhardt Immobilien GmbH, Düsseldorf, will im Oktober ihren ersten Kanada-Immobilienfonds auf den Markt bringen. Zu dem Zweck wurden schon im Jahr 2004 zwei Objekte im Zentrum der kanadischen Millionenstadt Toronto erworben. Beide sind die Basis für den Trinkaus Canada Immobilien-Fonds Nr. 1.

Die zehn- und 16-geschossigen Büro- und Geschäftshäuser liegen im Central Business District an der Nord-Süd-Hauptverkehrsader Yonge Street und der angrenzenden Toronto Street. Hauptmieter ist die kanadische Regierung mit zwei Bundesbehörden sowie die kanadische Anwaltsvereinigung.

Die restlichen Büroflächen sind an zahlreiche Unternehmen und Dienstleistungsgesellschaften vermietet (zum Beispiel die ING Bank of Canada sowie die Cervus Financial Corporation). Die Erdgeschosse werden jeweils als Einzelhandelsflächen genutzt.

Die Vorbereitungen zum Vertriebsstart laufen laut HSBC Trinkaus derzeit auf Hochtouren. Die prognostizierte Anfangsausschüttung beträgt acht Prozent per annum. Bis 2016 soll sie auf 9,5 Prozent ansteigen. Die Gesamtinvestition liegt bei 65 Millionen kanadischen Dollars. Der Emittent will den Prospekt in Kürze zur Gestattung bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) einreichen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.