König & Cie.: Keine Kombimodelle mehr

Auf der Akeryard-Werft in Wismar wird heute das Containerschiff MS ?Cape Melville? aus dem Hause König & Cie., Hamburg, abgeliefert. Anschließend wird das Schiff auf den Namen ?Cosco Melbourne? getauft. Es handelt sich bei dem 2.700-TEU-Schiff des neu entwickelten Typ BALTIC CS 2.700 um die erste Ablieferung von insgesamt zehn durch König & Cie. finanzierten Neubauten. Es wurde von der Schoeller Holdings Ltd. kontrahiert und heute von der Beteiligungsgesellschaft übernommen.

?Der Fonds wurde bereits vollständig platziert?, so Tobias König, geschäftsführender Gesellschafter von König & Cie. ?Das MS ´Cape Melville´ und das Schwesterschiff ´Cape Moreton´ sind unsere letzten Fonds, die nach dem so genannten Kombinationsmodell konzipiert wurden, bei allen folgenden Konzepten wird es sich um reine Tonnagesteuerfonds handeln.?

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.