Lehman Brothers mischen Zweitmarkt auf

Kapitalgeber hinter den Zweitmarktplänen der B2B-Vertriebsplattform eFonds24, Stegen am Ammersee, sind die amerikanische Investmentbank Lehman Brothers, der US-Shopping-Mall-Betreiber Kimco sowie die Hanseatic-Gruppe, Hamburg. Die drei Gesellschaften statten die in Hamburg neu gegründete Meridian 10 Managementgesellschaft mbH, mit der eFonds24 im Secondhand-Geschäft künftig kooperieren wird, mit einer neunstelligen Euro-Summe aus.

Gleichzeitig beteiligen sich Lehman Brothers und Kimco als Gesellschafter direkt an eFonds24. Der Gesellschafterkreis besteht neben diesen beiden aus der Hanseatic-Gruppe sowie Unternehmensgründer und ?chef Alexander Betz, der nach wie vor die Mehrheit der Anteile hält.

Die Liquidität der drei Kapitalgeber ermöglicht Meridian 10 ab Januar 2006 den Abschluss von Kaufverträgen in unbegrenzter Höhe für rund 100 Schiffsbeteiligungen zu fixen Mindestkaufpreisen. Die Zahl der handelbaren Beteiligungen soll künftig gesteigert werden. Zudem sollen auch Immobilienfonds in den Handel aufgenommen werden.

Vom Start weg kooperiert Meridian 10 mit eFonds24. Die derzeit rund 3.000 Vertriebspartner der Plattform können ihre Kunden damit künftig über die neu geschaffenen Verkaufsmöglichkeiten beraten und daran bei Erfolg auf Provisionsbasis mitverdienen. EFonds24 wird seinen Partnern laut eigener Mitteilung die erforderlichen Informationen in einer Datenbank zur Verfügung stellen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.