Schiffsfonds weiter beliebt

Nach den Platzierungsrekorden der beiden Jahre 2003 und 2004 ist die Nachfrage nach Schiffsfonds ist offenbar auch im ersten Quartal 2005 ungebrochen hoch. So konnte das Hamburger Emissionshaus Nordcapital seine aktuelle Emission „E.R. Tokyo“ mit einem Fondskapital von 21 Millionen Euro in weniger als drei Wochen zu gut zwei Drittel platzieren.

?Die Rahmendaten der `E.R. Tokyo´ stimmen: Ein modernes leistungsfähiges Schiff, das zu einem günstigen Baupreis erworben wurde, mit einem langfristigen Chartervertrag bei einer der bonitätsstärksten Linienreedereien der Welt“, resümiert Hans-Jürgen Kaiser-Blum, Geschäfts-führender Gesellschafter bei Nordcapital. ?Auch das wirtschaftliche Umfeld ist günstig: Schiffe dieser Größenordnung werden von Linienreedereien vermehrt nachgefragt, und die jährlichen Wachstumsraten der Containerschifffahrt liegen bei über zehn Prozent.“

Anleger können sich am MS „E.R. Tokyo“ mit einer Mindestzeichnungssumme von 15.000 Euro beteiligen. Der über 335 Meter lange und rund 43 Meter breite Postpanamax-Riese hat Platz für 8.204 Standardcontainer. Der Dieselmotor mit seinen 93.000 PS sorgt für eine durchschnittliche Dienstgeschwindigkeit von 25,3 Knoten.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.