UG Hahn: Bilanz 2004 und neuer Fonds

Die Unternehmensgruppe Hahn, Bergisch Gladbach, hat für das Jahr 2004 eine leicht positive Leistungsbilanz vorgelegt. Bis zum 31. Dezember 2004 wurden 140 geschlossene Immobilienfonds (Pluswertfonds) aufgelegt, davon 127 Publikumsfonds und 13 Private Placements. Im Jahr 2004 erzielten 67 der Publikumsfonds die im Prospekt in Aussicht gestellten Ausschüttungen, 37 schütteten mehr aus als prognostiziert und 23 Fonds erreichten die geplanten Ausschüttungen nicht vollständig.

Für die Zeit bis zum 31. Dezember 2004 wurden für alle Publikumsfonds Ausschüttungen in Höhe von 290 Millionen Euro prognostiziert. Tatsächlich konnten hingegen 294 Millionen Euro an die Anleger ausgeschüttet werden. Rückabwicklungen von Fonds gab es bisher keine.

Das gesamte bislang emittierte Investitionsvolumen lag zum Jahresende 2004 bei rund 1,7 Milliarden Euro (Prospektwert), die bisherigen Zweitmarktumsätze beliefen sich auf 367 Millionen Euro.

Aktuell hat die UG Hahn ihren 137. Einzelhandels-Immobilienfonds aufgelegt. Das Investitionsobjekt ist ein SB-Warenhaus in Kaiserslautern, einem Standort mit laut Initiator überdurchschnittlichen Kaufkraftzuflüssen. Die Kaufland Stiftung & Co. KG ist für 21 Jahre alleinige Mieterin der Gesamtmietfläche von 7.763 Quadratmetern. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf 13,2 Millionen Euro.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.