WPD verkauft Offshore-Windpark

Die Projekt-Rechte für den Offshore-Windpark Kriegers Flak II wurden an den staatlichen schwedischen Energieversorger Vattenfall verkauft. Damit hat das gemeinsame schwedische Tochterunternehmen der WPD AG, Bremen, und der Wind-Projekt GmbH, Börgerende, nach Einschätzung der Unternehmen einen weiteren Meilenstein zur Errichtung des Windparks passiert.

Die WPD Scandinavia AB, schwedisches Tochterunternehmen der WPD-Gruppe, soll das bislang größte Offshore-Projekt in Schweden weiterentwickeln. Insgesamt ist die Errichtung von 128 Windrädern mit der Fünf-Megawatt-Klasse in schwedischen Gewässern geplant.

?Damit liegt die Planungskompetenz auch zukünftig in unserer Unternehmensgruppe?, sagt Dr. Gernot Blanke, WPD-Vorstand. ?Wir werten die Vereinbarung mit Vattenfall als einen großen Schritt, um die Baugenehmigung in dem Projekt und die Realisierung des Windparks in dem besonderen Markt Schweden zu erreichen.?

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.