Blue Capital: Investment in Washington

Das Hamburger Emissionshaus Blue Capital startet den Vertrieb des US-Immobilienfonds Metro Amerika. ?Da wir aus langjähriger Erfahrung die Bedürfnisse unserer Anleger sehr gut kennen, bieten wir bewusst einen klassischen geschlossenen Immobilienfonds an?, sagt Blue Capital-Geschäftsführer Reiner Seelheim mit Blick auf den aktuellen Trend zu Opportunity-Fonds.

Die insgesamt neun Immobilien des Fondsportfolios befinden sich in der Region Washington, einem der laut Blue Capital seit langem stabilsten Büroimmobilienmärkte in den USA. Über 60 Prozent der Mieter sind Regierungsorganisationen. Die Mietverträge haben im Schnitt eine Restlaufzeit von mehr als zehn Jahren.

?Der Fonds eignet sich vor allem für Investoren, die ihr Vermögen im Dollarraum diversifizieren wollen?, sagt Seelheim. Angesprochen seien damit auch Anleger, die angesichts des hohen Euro-Kurses frei werdende Dollarbeträge wieder in den USA investieren wollen.

Der Blue Capital Metro Amerika ist auf eine Laufzeit von zehn Jahren angelegt. Die Mindestbeteiligung liegt bei 20.000 US-Dollar (derzeit knapp 16.000 Euro) zuzüglich fünf Prozent Agio. Gezeichnet werden können die Beteiligungsverfahren ?classic?, ?step? und ?reinvest?, die sich an den individuellen finanziellen Möglichkeiten der Anleger orientieren.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.