MPC: Mega-Verkauf

Die Hamburger MPC-Gruppe hat insgesamt 99 Fonds-Immobilien für fast eine Milliarde Euro im Paket an das holländische Immobilienunternehmen Breevast B.V., Amsterdam, verkauft. Nach Mitteilung von MPC umfassen die Gebäude zusammen mehr als 500.000 Quadratmeter Bürofläche. Sie stammen aus insgesamt 27 Fonds.

Die Anleger, die der Transaktion mehrheitlich zugestimmt hätten, würden im Schnitt voraussichtlich einen Vermögenszuwachs von rund acht Prozent pro Jahr vor Steuern verbuchen können. Die durchschnittliche Laufzeit der Fonds betrug 6,7 Jahre. MPC-Vorstand Dr. Axel Schroeder hofft nun, dass ein großer Teil der insgesamt über 17.000 Anleger den Rückfluss wieder neu in MPC-Fonds anlegt.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.