Anzeige
Anzeige
13. Februar 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neustart beim Medienfonds-Verband

Als Nachfolgeorganisation des Verbandes Deutscher Medienfonds wurde in München der neue Bundesverband Privatkapital Film & Medien e.V. ins Leben gerufen. Er versteht sich laut eigener Mitteilung als privater Finanzierungspartner in einer Film- und Fernsehlandschaft, der es durch den Rückgang öffentlicher Fördermittel zunehmend schwerer fällt, national und international wettbewerbsfähige Projekte durchzuführen.

Der Bundesverband Privatkapital Film & Medien setzt sich im Wesentlichen aus Initiatoren von Film-, Musik- und Videospielfonds sowie Privatkapitalgebern zusammen, die sich bisher unter dem Dach des Verbandes Deutscher Medienfonds organisiert hatten. Darüber hinaus ist eine Ausweitung auf medienfinanzierende Banken und Finanzberater geplant.

Zum Vorsitzenden wurde der 41-jährige Münchener Medienanwalt Dr. Robert Straßer gewählt. Sein Ziel ist es, den neuen Verband als eine verlässliche Finanzberatungsinstitution für kommerzielle und international ausgerichtete deutsche Film- und Fernsehproduzenten zu etablieren.

?In einer sich wandelnden förderpolitischen Landschaft benötigen wettbewerbsfähige Film- und Fernsehprojekte zunehmend privates Kapital zur Finanzierung?, sagt Straßer. ?Bereits in den vergangenen Jahren entstanden etliche deutsche Projekte mit Hilfe privaten Kapitals. Unsere Mitglieder haben die Absicht diese Zusammenarbeit mit professionellen Film- und Fernsehproduzenten künftig auszuweiten.?

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Insurtechs: Treibstoff oder Zündstoff?

Versicherungs-Start-ups, die sogenannten Insurtechs, drängen massiv in den Versicherungsmarkt, doch ob sie eine Bedrohung oder eine Chance für die Assekuranz darstellen, scheint noch immer nicht ausgemacht.

mehr ...

Immobilien

“Mietpreisbremse allein ist machtlos”

In Berlin und München sind die Mieten nach Einführung der Mietpreisbremse noch schneller gestiegen als zuvor. Das geht aus einer Analyse von Immowelt hervor. Carsten Schlabritz, CEO von Immowelt fordert mehr Maßnahmen gegen steigende Mieten.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...