Signa veräußert Gebäude an Hines-Fonds

Der Düsseldorfer Finanzdienstleister Signa Property Funds hat das Campusgebäude E des Uptown München Komplexes am Georg-Brauchle-Ring veräußert. Käufer ist der Hines Pan-European Core Fund (HECF). Für den von Hines, einer der führenden internationalen Immobilien-Entwicklungs- und ?Investmentgesellschaften, gemanagten Fonds war dies die erste Akquisition. Die erste Tranche des Fonds war Anfang Juni aufgelegt worden.

?Die überaus positive Renditeentwicklung in Deutschland und speziell im Raum München war ausschlaggebend für unsere Verkaufsentscheidung?, sagt Signa-Vorstand Frank Tölle. ?Speziell der rasante Fortschritt des Mikromarktes Uptown München, geprägt durch die erfolgreiche Vermietung des zugehörigen Hochhauses mit einer zu vermietenden Fläche von etwa 50.000 Quadratmetern an den sich international erstklassig entwickelnden Mieter O2, gab den Ausschlag.?

Uptown München besteht aus einem Hochhaus mit 38 Stockwerken und vier kleineren Campusgebäuden mit jeweils sieben Geschossen. Das Projekt befindet sich im nord-westlichen Teil Münchens, vis-à-vis des Olympiastadions, in der Nähe der BMW-Zentrale und ist mit 146 Metern Bayerns höchstes Bürogebäude. Das 2004 fertig gestellte Campusgebäude E ist ein siebengeschossiges Gebäude mit einer Gesamtfläche von rund 8525 Quadratmetern und einer Tiefgarage mit zwei Ebenen.

Hintergrund: HECF ist ein in Luxemburg ansässiger Fonds, der von Hines verwaltet wird. Ziel des Fonds ist es, ein Portfolio mit Gewerbeimmobilien in verschiedenen europäischen Ländern aufzubauen. Die erste Tranche des Fonds, der eine unbegrenzte Laufzeit hat, ist im Juni dieses Jahres aufgelegt worden. Er verzeichnet Kapitaleinlagen von internationalen institutionellen Investoren in Höhe von 120 Millionen Euro. Weitere Tranchen sollen schrittweise folgen, bis zu einer Gesamthöhe von etwa 1,5 Milliarden Euro Eigenkapital.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.