Wölbern-Fonds jetzt auch in Österreich

Das Bankhaus Wölbern, Hamburg, startet den Vertrieb des geschlossenen Immobilienfonds Holland 61. Erstmalig können sich in dem Fall neben deutschen auch österreichische Anleger an einem Fonds des Hamburger Initiators beteiligen. ?Wir werden künftig auch weitere geschlossene Immobilienfonds des Bankhauses Wölbern österreichischen Anlegern zur Zeichnung anbieten?, sagt Dr. Martin Ollendorff, Vorstand beim Bankhaus Wölbern.

Im Jahr 2006 ist die Auflage von insgesamt rund zehn geschlossenen Immobilienfonds mit einem Eigenkapitalvolumen von etwa 600 Millionen Euro geplant (2005: 203 Millionen Euro). ?Unsere Investitionsaktivitäten konzentrieren sich auf europäische Standorte wie Frankreich, Polen, Deutschland, die Niederlande, Großbritannien und Österreich. ?Wir möchten pro Jahr drei geschlossene Fonds mit einem Eigenkapitalvolumen von insgesamt etwa 50 Millionen Euro in Österreich vertreiben.?

Der Fonds Holland 61 investiert in zwei moderne und voll vermietete Büroimmobilien in Arnheim und Utrecht mit lang laufenden Mietverträgen und bonitätsstarken Mietern. Das Fondsvolumen beläuft sich auf 55,5 Millionen Euro, davon 27,0 Millionen Euro Eigenkapital. Beteiligungen sind ab 15.000 Euro möglich.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.