Anzeige
2. November 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dritter Klimaschutzfonds von Aquila

Die Aquila Capital GmbH, Hamburg, hat den Klimaschutzinvest III aufgelegt. Der Fonds soll über eine noch zu gründende luxemburgische Gesellschaft hauptsächlich in den Erwerb von Emissionsrechten beziehungsweise sogenannte Klimaschutzcredits investieren.
Dabei handelt es sich um Emissionsgutschriften für Investitionen in Klimaschutzprojekte, die den Anforderungen des ?Kyoto-Protokolls? aus dem Jahr 1997 genügen.

Hintergrund: In dem internationalen Abkommen haben sich Industrieländer verpflichtet, ihre Treibhausgasemissionen zu reduzieren. Dieses Ziel soll durch die Vergabe von Emissionsrechten erreicht werden, deren Anzahl jedes Jahr verringert wird. Industrieunternehmen werden dadurch gezwungen, ihren Ausstoß an Kohlendioxid (CO2) zu reduzieren. Andernfalls müssen sie Emissionsrechte oder Klimaschutzcredits am Markt zukaufen.

Da die Emissionen in Entwicklungs- und Schwellenländern nach Angaben von Aquila kostengünstiger gesenkt werden können als in den Industrienationen, wollen die Hanseaten vornehmlich in diesen Länder investieren. Von besonderem Interesse sei China, das mittlerweile zu den größten CO2-Emittenten der Welt zähle.

Das Fondskonzept sieht vor, frühzeitig in die Klimaschutzprojekte wie Mülldeponien oder den Bau von Solaranlagen und Biomassekraftwerken einzusteigen, die (zukünftigen) Credits zu erwerben und nach Abschluss des Projektes mit Gewinn zu verkaufen. Ein Teil des Geldes soll auch direkt in sogenannte Eigenkapitalbeteiligungen an Projekten investiert werden. Bei der Projektauswahl und -begleitung wird die Gesellschaft von der 3C Consulting GmbH, Bad Vilbel, beraten.

Anleger können sich an dem Fonds ab einer Summe von 15.000 Euro plus fünf Prozent Agio beteiligen. Der prognostizierte Gesamtmittelrückfluss innerhalb der geplanten Laufzeit von fünfeinhalb Jahren beläuft sich auf 170 Prozent des investierten Kapitals. Das Zielvolumen des Fonds beträgt 30 Millionen Euro Eigenkapital (sl/af).

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Altersvorsorge: Frauen vernachlässigen Rentenplanung

Bei vielen Deutschen wächst die Angst vor Altersarmut, besonders bei Frauen. Eine aktuelle Studie gibt diesen Sorgen Recht indem sie zeigt, dass sich nur gut die Hälfte der Frauen (57 Prozent) mit der Planung ihrer Rente beschäftigt oder diese abgeschlossen hat.

mehr ...

Immobilien

“In den USA fand noch keine Zinswende statt”

Die Notenbank der USA hat die ersten Zinsschritte bereits hinter sich, doch die Europäische Zentralbank (EZB) wird nicht nachziehen. Wenn es zu Verwerfungen am Immobilienmarkt kommt, wird auch die Fed ihre Politik wieder lockern.

mehr ...

Investmentfonds

Was Chinas Neusortierung tatsächlich bedeutet

Der 19. Parteikongresstag der Kommunistischen Partei Chinas im Oktober ändert politisch viel und ökonomisch – vorerst – nichts. Zu diesem Schluss kommt Witold Bahrke, Senior-Stratege bei Nordea Asset Management.

mehr ...

Berater

Banken: Diesen Instituten vertrauen die Kunden

Welche Banken genießen das höchste Kundenvertrauen? Dieser Frage ist das Kölner Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit dem Magazin “Wirtschaftswoche” nachgegangen. Im branchenübergreifenden Vertrauensranking liegen die Institute – bis auf die Privatbanken – im Mittelfeld.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...