Anzeige
7. März 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

HCI: Diversifizierung mit neuem Aufsichtsrat

Die HCI Capital AG, Hamburg, will die Abhängigkeit von Schiffsfonds weiter verringern. Der Vorstandsvorsitzende Harald Christ teilte heute mit, dass der Anteil der Schiffsfonds am bei Privatanlegern eingesammelten Eigenkapital im laufenden Jahr auf 48 Prozent sinken soll. Im vergangenen Jahr entfielen noch drei Fünftel des HCI-Platzierungsvolumens auf Schiffsfonds, 2005 waren es sogar 80 Prozent gewesen.

Besonders mit Immobilien möchte HCI wachsen: ?Im Immobilienbereich wollen wir 2007 zur Spitzengruppe der Emissionshäuser vorstoßen?, erklärte Christ. HCI plant für 2007 einen Immobilienfonds, der in Indien, Brasilien und China investiert und ein Beteiligungsangebot, das Mezzanine-Kapital an US-Immobiliengesellschaften vergibt. Insgesamt soll das Eigenkapitalvolumen im Immobilienbereich von 80,5 Millionen Euro im Vorjahr auf 125 Millionen Euro steigen.

Im Private-Equity-Segment plant HCI ein Platzierungsvolumen von 50 Millionen Euro, ein Zehntel mehr als im vergangenen Jahr. Bei Fonds mit Zweitmarkt-Lebensversicherungen rechnet der Initiator hingegen mit einem Rückgang um ein Viertel auf 100 Millionen Euro. HCI will hierbei verstärkt auf deutsche Versicherungen setzen. Marktexperten warnen, dass die Nachfrage nach den derzeit beliebten britischen Policen das Angebot übersteigen könnte.

Trotz der angestrebten Diversifizierung setzt HCI weiterhin auf Schiffe. Der Vertrieb der angekündigten Schiffs-AG (siehe cash-online-Meldung von gestern) soll im Juni bei institutionellen Investoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz beginnen. Die Aktiengesellschaft soll bei 150 Millionen Euro Eigenkapital ein Investitionsvolumen von 700 Millionen Euro finanzieren. ?Wir haben eine gut gefüllte Pipeline von 70 Schiffen bis 2010?, versicherte Christ.

Auch im HCI-Aufsichtsrat stehen Veränderungen an: Die bisherigen Aufsichtsräte Professor Dr. Georg Crezelius und Rolf Hunckwerden ihre Mandate niederlegen. Als Nachfolger soll die Hauptversammlung am 10. Mai 2007 den früheren HSH Nordbank-Vorstandsvorsitzenden Alexander Stuhlmann und Karl Gernandt, Vorstandsvorsitzender der Holcim (Deutschland) AG, wählen.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Brexit: “Standard Life trifft alle Vorkehrungen”

Der endgültige EU-Austritt des Vereinigten Königreichs im März 2019 rückt immer näher. Dieses Ereignis wird auch für deutsche Kunden britischer Konzerne wie Standard Life schwere Auswirkungen haben. Unter anderem darüber hat Cash. mit Christian Nuschele, Leiter des Vertriebs von Standard Life Deutschland und Österreich geredet.

mehr ...

Immobilien

Nachhaltiges Wohnen: In Deutschland kein Thema?

Nur 12 Prozent der Deutschen glauben, dass vom Bewohnen ihres Hauses oder ihrer Wohnung eine signifikante Umweltbelastung ausgeht. Das ist der zweitniedrigste Wert einer repräsentativen ING-Umfrage in 13 europäischen Ländern sowie Australien und den USA.

mehr ...

Investmentfonds

Robo Advisor bietet bAV-Lösung

Der Robo-Advisor-Angebot Fintego der European Bank for Financial Services GmbH (Ebase) steht nun auch für die Nutzung im Rahmen der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) zur Verfügung.

mehr ...
23.10.2018

Brüssels Dilemma

Berater

Verkaufen nach Farben: Die Biostruktur-Analyse

Im Verkauf ist häufig von “grünen”, “roten” und “blauen” Kunden die Rede. Mit dieser sogenannten Biostruktur-Analyse lassen sich potentielle Abnehmer in drei grobe Kategorien einteilen. Die Vorteile dieses Systems erklärt der Vertriebstrainer und Gründer von OK-Training Oliver Kerner.

mehr ...

Sachwertanlagen

Agathon bringt Geier-Fonds für Biosgasanlagen

Die Agathon Kapitalverwaltung GmbH & Co. KG hat den Vertrieb ihres geschlossenen Spezial-AIF „Biopower Fonds 1“ gestartet. Er soll in bestehende Biosgasanlagen investieren und will dabei auch von den bisherigen Misserfolgen der Branche profitieren.

mehr ...

Recht

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...