HSH begibt ersten Schiffspfandbrief

Die HSH Nordbank hat erstmals einen Schiffspfandbrief angekündigt. Dr. Carl Heinz Daube, Leiter Pfandbrief der HSH, teilte mit, dass der 2,5 Milliarden Euro umfassende Deckungsstock auch aus Hypotheken von Schiffen, die geschlossenen Fonds gehören, besteht.

Die Ratingagentur Moody?s bewertet den Deckungsstock mit der Bestnote Aaa. Der Pfandbrief wird zur Zeichnung angeboten, sobald sich die gegenwärtige Verunsicherung an den Finanzmärkten gelegt hat. Der weltgrößte Schiffsfinanzierer folgt mit dem Schritt der Deutsche-Bank-Tochter SHL, die bereits seit mehreren Jahrzehnten Schiffspfandbriefe emittiert. (gei)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.