Buss Capital: Auf einen Neuen

Das auf Transportlogistik spezialisierte Emissionshaus Buss Capital, Hamburg, bietet mit dem Container Fonds 6 bereits seinen zwölften Fonds an, der in ein Portfolio aus neuen und gebrauchten Schiffscontainern investiert.

Anleger können den Fonds ab einer Summe von 15.000 US-Dollar zeichnen und beteiligen sich indirekt an einer Gesellschaft in Singapur, die schrittweise eine Flotte mit den Standardbehältern aufbauen soll. Wie der Initiator mitteilt, bestehen bereits Kooperationen mit zahlreichen Containerleasinggesellschaften, die eine Weitervermietung an Linienreedereien mit guter Bonität gewährleisten können. Zumindest 40 Millionen Euro wollen die Hanseaten mit ihrer jüngsten Offerte bei Privatinvestoren einwerben.

Unter Nutzung des bestehenden Doppelbesteuerungsabkommens zwischen Deutschland und Singapur wird Anlegern, die sich bis Ende November beteiligen, eine Gesamtausschüttung in Höhe von mehr als 135 Prozent nach Steuern und vor Anrechnung des Progressionsvorbehalts während der siebenjährigen Fondslaufzeit in Aussicht gestellt. Die Ausschüttungen in Höhe von anfänglich sieben Prozent pro Jahr sollen vierteljährlich wahlweise in US-Dollar oder Euro ausgezahlt werden. (af)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.