CFB setzt weiter auf Container-Twins

Das zur Commerzbank gehörende Emissionshaus CFB Fonds, Düsseldorf, bietet mit dem CFB-Fonds 168 Twins 2 die Beteiligung an den Schiffen ?MS Nedlloyd Marita? und ?MS Maersk Nottingham?.

Beide Vollcontainerschiffe der Sub-Panamax-Klasse fassen jeweils 2.556 Standardcontainer (TEU), sind für fünf Jahre an die dänische Maersk-Gruppe verchartert und nahezu baugleich zu den Fondsobjekten des Vorgängers, ?CFB-Fonds 166?. Vertragsreeder ist die Hamburger Gesellschaft Blue Star, eine hundertprozentige Maersk-Tochter, die sich selbst mit 500.000 US-Dollar an dem Fonds beteiligt.

Das Gesamtinvestitionsvolumen umfasst 94,9 Millionen US-Dollar, davon entfallen 55,91 US-Dollar auf zu platzierendes Eigenkapital. Die Mindestbeteiligungssumme beträgt 15.000 US-Dollar plus fünf Prozent Agio. Die jährlichen Ausschüttungen sollen von 6,5 Prozent in 2009 auf bis zu 14 Prozent in 2020 ansteigen. Insgesamt sollen die prognostizierten Auszahlungen rund 211,8 Prozent, bezogen auf das gezeichnete Eigenkapital, erreichen. Die geplante Fondslaufzeit dauert 20 Jahre. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.