10. Dezember 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gastankschiff im Fonds

Das Hamburger Emissionshaus Hansa Hamburg Shipping (HHS) bietet Anlegern die Beteiligung an dem Gastanker MT ?GasChem Nordsee? an, der auch die Stoffe Liquefied Ethylene Gas (LEG) und Liquefied Petroleum Gas (LPG) transportieren kann, die in petrochemischen Industrie verwendet werden.

Das Schiff verfügt über eine Ladekapazität von rund 17.000 Kubikmetern bei einer Tragfähigkeit von etwa 18.919 Tonnen und soll Ende Mai 2009 von der Papenburger Meyer Werft abgeliefert werden. Wie HHS mitteilt, werden die Hamburger Harpain Reederei und die NSB Niederelbe Schifffahrtsgesellschaft, Buxtehude, die Bereederung übernehmen. Der MT ?GasChem Nordsee? soll in einem Pool mit vier baugleichen Schwesterschiffen fahren. Für die Prognoserechnung des Fonds haben die HHS-Konzeptionäre mit Netto-Pool-Einnahmen von 29.500 US-Dollar pro Tag über die gesamte Fondslaufzeit kalkuliert.

Zumindest 19,6 Millionen Euro will der Initiator bei Anlegern einwerben, die den Fonds ab einer Summe von 25.000 Euro zuzüglich drei Prozent Agio zeichnen können. Die Beitrittssumme kann in zwei Raten bezahlt werden: 20 Prozent plus Agio sind nach Annahme zu leisten, die restlichen 80 Prozent sind bis zum 1. April 2009 zu leisten. Ab dem Jahr 2010 sollen die Anleger Auszahlungen erhalten, die bis zum Ende der Fondslaufzeit im Jahr 2027 von acht auf 14 Prozent jährlich steigen. (af)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Google: “Nicht der Kern unserer DNA“

Cash. sprach mit Jan Meessen, Industry Manager Insurance bei Google Deutschland, über die Unterstützung der Versicherungskonzerne bei der digitalen Transformation, einen möglichen Einstieg ins Versicherungsgeschäft und persönliche Beratung für “Digital Natives“.

mehr ...

Immobilien

Scheidung und Hausverkauf: Finanzielle Verluste vermeiden

Lassen sich Paare mit Immobilieneigentum scheiden, stehen sie vor der Frage, was mit dem Haus oder der Wohnung geschieht. Der Immobiliendienstleister McMakler gibt Tipps, welche Schritte Paare unternehmen sollten, um finanzielle Verluste zu vermeiden und zu einer sinnvollen Lösung zu kommen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Volatilität ist zurück

Mit der Verunsicherung der Anleger bleibt auch die Volatilität an den Märkten. Doch Auslöser für die Schwankungen ist nicht allein Unsicherheit. Die Volatilität bleibt, aber das ist nicht unbedingt ein schlechtes Zeichen und Anleger können sich zudem schützen.

mehr ...

Berater

Deutsche Bank: IT-Vorstand Kim Hammonds tritt zurück

Der Vorstandsumbau bei der Deutschen Bank geht weiter: Nach nur gut eineinhalb Jahren in der Topetage verlässt IT-Vorstand Kim Hammonds das größte deutsche Geldhaus, wie das Institut am Mittwochabend in Frankfurt mitteilte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia-Investitionen in Irland und Deutschland

Die Patrizia Immobilien AG meldet den Ankauf eines Bürogebäudes in Dublin sowie von projektierten Studenten- und Businessapartments in Leipzig und Mainz.

mehr ...

Recht

Immobilienkauf: Notartermin platzt – kein Schadensersatz

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit seinem Urteil vom 13. Oktober 2017 – AZ.: V ZR 11/17 – die Haftung eines potenziellen Verkäufers einer Eigentumswohnung bei einem geplatzten Notartermin nur in Ausnahmefällen bejaht.

Gastbeitrag von Oliver Renner, Rechtsanwälte Wüterich Breucker

mehr ...