MPC bringt Fonds mit fünf Containerschiffen

MPC Capital startet den Vertrieb der Schiffsbeteiligung CPO Nordamerika-Schiffe 1. Die in enger Kooperation mit der Reederei Claus-Peter Offen aufgelegte Beteiligungsetzt auf Containerschiffe der Panamax-Klasse.

Drei der 4.300 TEU-Schiffe sind für mindestens fünf Jahre fest an die Reederei Hamburg Süd verchartert.Zusätzlich verfügt Hamburg Süd über zwei einjährige Verlängerungsoptionen. Die anderenbeiden Schiffe sind für fünf Jahre fest bei der United Arab Shipping Company (UASC) inKuwait verchartert. Eine Kaufoption zum Laufzeitende besteht für beide Charterer nicht.Vertragsreeder ist die Hamburger Reederei Claus-Peter Offen, mit der die MPC CapitalGruppe schon bei zahlreichen Schiffsbeteiligungen erfolgreich zusammengearbeitet hat.

Anleger können sich ab einer Mindestzeichnungssumme von 10.000 Euro beteiligen.MPC Capital prognostiziert Ausschüttungen ab dem Jahr 2010 von 6,5 Prozent. Diese steigenzunächst im Jahr 2014 auf 6,75 Prozent an und erreichen im Jahr 2025 voraussichtlich 16,5Prozent. Für das letzte Betriebsjahr 2024 sind Ausschüttungen in Höhe von 24 Prozentzuzüglich dem Anteil an den Veräußerungserlösen vorgesehen.Der prognostizierte Gesamtmittelrückfluss inklusive Veräußerungserlösen nach Steuern,bezogen auf die Zeichnungssumme, beträgt bei der Laufzeit von gut 17,6 Jahren abAblieferung der Schiffe rund 243 Prozent.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.