MPC will nach Japan

Das Hamburger Emissionshaus MPC Capital plant seinen ersten Japan-Immobilienfonds. Der Sachwert-Rendite-Fonds Japan wird voraussichtlich in mehrere Entertainment-Komplexe mit Unterhaltungsangeboten, Geschäften, Restaurants und Büros an neun verschiedenen Standorten, darunter Tokio und Osaka, investieren.

Nach Auskunft von MPC-Sprecher Till Gießmann müssen die letzten Verträge noch unterzeichnet werden, der Fonds werde nach derzeitigem Stand der Planung im vierten Quartal auf den Markt kommen. Er wird voraussichtlich ein Investitionsvolumen von etwa 160 Millionen Euro haben. Davon sollen rund 60 Millionen Euro bei deutschen Anlegern eingesammelt werden. Weiteres Eigenkapital steuern die Partner vor Ort bei. Die genaue Ergebnisprognose steht noch nicht fest. (sl)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.