Nordcapital erstmals mit Mehrzweckschiffen

Das Hamburger Emissionshaus Nordcapital bringt seinen ersten Fonds mit Mehrzweckschiffen. Er investiert in zwei Frachter mit jeweils 10.700 Tonnen Tragfähigkeit, die in Korea gebaut und im Mai und September 2008 abgeliefert wurden.

Beide Schiffe sind für mindestens zweieinhalb Jahre an die deutsche Reederei Scanscot Shipping verchartert. Vertragsreeder ist nicht die Nordcapital-eigene E.R. Schiffahrt, sondern die Reederei Team Ship, Bremerhaven, die auf Mehrzweckfrachter spezialisiert sei. Besonderheit: Sofern die Schiffsbetriebskosten höher sind als prospektiert, übernimmt Team Ship die Mehrkosten bis zu einer Höhe von 25 Prozent der Bereederungsgebühr.

Der Fonds soll durch 14,6 Millionen US-Dollar Eigen- und knapp die doppelte Summe Fremdkapital finanziert werden. Die Mindestbeteiligung beträgt 15.000 US-Dollar plus fünf Prozent Agio. Die Auszahlungen sollen mit sieben Prozent der Einlage beginnen und sich bis 2025 inklusive Verkaufserlös auf 237 Prozent summieren. (sl)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.