Auch Buss Capital legt 2008 zu

Das Hamburger Emissionshaus Buss Capital hat 2008 mit geschlossenen Fonds zehn Prozent mehr Eigenkapital eingeworben als im Vorjahr und platzierte nach eigenen Angaben rund 121 Millionen Euro bei privaten Investoren.

Besonders gut seien die Containerfonds gelaufen, so die Mitteilung des Unternehmens. Daneben platzierte Buss erstmals zwei Kreuzfahrt- und zwei Fonds mit Containerschiffen am Kapitalmarkt. 2009 konzentriere sich das Unternehmen zunächst auf Containerfonds, also Angebote, die in den Kauf und die Vermietung der normierten Stahlboxen investieren.

Das Containerleasing profitiere von der Finanzkrise und der Konsolidierung in der Schifffahrt, so Dr. Johann Killinger, geschäftsführender Gesellschafter bei Buss Capital. ?Um flexibler zu sein, leasen die Reedereien verstärkt Container, statt eigene zu kaufen?, erklärt Killinger. Die Containerfonds verzeichneten daher hohe Auslastungsraten und seine Fonds würden weiterhin wie geplant auszahlen. Aktuell hat das Unternehmen seinen zwölften Containerfonds, den Buss Global Container Fonds 6, im Vertrieb. (sl)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.