Anzeige
2. März 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BVT: Deutschlandimmobilienfonds mit Schmankerl

Anleger des neuen Ertragswertfonds 4 des Münchener EmissionshausesBVT Unternehmensgruppe investieren in sieben gewerblich genutzte Immobilien an drei Standorten des Rhein-Main-Gebiets.

Das Portfolio umfasst drei Bürogebäude in Bonn, ein Produktions- und Lagergebäude im nahegelegenen Bornheim-Hersel sowie drei Verbrauchermärkte an den Standorten Bornheim-Walberberg, Kerpen-Buir und Ladenburg.Wie der Initiator mitteilt, sind die innenstadtnah gelegenen Büroobjekte an diePoggenpohl Möbelwerke, die Universität und die Stadtverwaltung Bonn vermietet. Das zweigeschossige Lagergebäude in Bornheim-Hersel ist auf rund 12.000 qm andie Lebenshilfe Bonn und an das ProduktionstechnikunternehmenElectronicNetwork vermietet. Die drei Verbrauchermärkte sind unter anderem an die Lebensmittelkette Edeka, den Discounter Aldi und dieDrogeriemarktkette dm vermietet.?Die Entwicklung von Mietniveau und Mietnachfrage in denvergangenen Jahren zeigt: Der deutsche Immobilienmarkt ist nach wie vorkerngesund und weist keine Blase auf, wie das in vielen ausländischen Märktender Fall ist?, begründet Klaus Heiss, Beauftragter der BVT Geschäftsführung die Rückkehr seines Unternehmens in die heimischen Gefilde. Der Ertragswertfonds 4 mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 49,5 Millionen Euro soll den Privatanlegern über die prognostizierte Laufzeit bis Ende 2023 jährliche Ausschüttungen zwischen sechs und sieben Prozent ihrer Einlage bringen.Rund 20 Millionen Euro wollen die Münchner bei Privatanlegern einwerben, die sich ab 15.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio beteiligen können.

Wie bei dem Vorgängerfonds hat sich BVT ein Schmankerl ausgedacht: Eine Tranche des Produkts wird als BVT Ertragswert-Rücklagenfonds 2 konzipiert. Diese Fondskonstruktion soll es ermöglichen,entstandene Veräußerungsgewinne aus dem Verkauf von Grundstücken oderGebäuden nach Paragraph 6b/6c Einkommenssteuergesetz anderweitig zuinvestieren, ohne dass der Fiskus darauf zugreifen kann. So ließe sich einÜbertragungsfaktor von bis zu dreihundert Prozent bezogen auf dieEinlagenleistung erzielen. Zudem ermöglicht die vermögensverwaltende Konzeption, dass Veräußerungsgewinne der Anleger nach Ablauf von zehn JahrenSteuerfrei sind. (af)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Hannover Rück erwartet 2018 größeren Ergebnissprung

Der weltweit drittgrößte Rückversicherer Hannover Rück will nach einer absehbaren Gewinndelle 2017 im kommenden Jahr wieder höher hinaus. “Es ist unwahrscheinlich, dass wir 2017 den Gewinn je Aktie steigern”, sagte Vorstandschef Ulrich Wallin am Donnerstag und verwies auf die absehbar hohen Schäden durch Wirbelstürme und Erdbeben.

mehr ...

Immobilien

Anstieg der Immobilienpreise im Norden und Osten verlangsamt

Die Wohnimmobilienpreise steigen weiter. In einigen Märkten zeichnet sich aber bereits ab, dass die Geschwindigkeit, mit der die Preise wachsen, abnimmt. Der Dr. Klein Trendindikator Immobilienpreise Region Nord/Ost hat die Wohnimmobilienmärkte in Dresden, Hamburg, Hannover und Berlin untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

LSE-Chef Xavier Rolet verlässt Londoner Börse

Die London Stock Exchange (LSE) verliert Ende 2018 ihren Vorstandsvorsitzenden Xavier Rolet. Der Franzose wollte das Unternehmen bereits nach der gescheiterten Fusion mit der Deutschen Börse verlassen. Rolet schaffte es, den Wert der LSE während seiner Amtszeit zu vervielfachen.

mehr ...

Berater

Company Builder “Finconomy” startet in München

Finconomy ist ein Company Builder für Fin- und Insurtechs, der sich auf B2B-Geschäftsmodelle konzentriert. Das neue Unternehmen hat bereits drei Fintechs gegründet, die sich am Markt etablieren konnten. Bereits Anfang 2018 soll eine weitere Neugründung erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI schließt Fonds 10 und bringt Nachfolger

Die ZBI Fondsmanagement AG aus Erlangen hat den im vergangenen Jahr aufgelegten ZBI Professional 10 nach Ablauf der Zeichnungsfrist Ende September mit einem beachtlichen Volumen geschlossen und nahtlos den Nachfolger in die Platzierung geschickt.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...