DZAG meldet deutlichen Umsatzanstieg am Zweitmarkt

Der Zweitmarkt für geschlossene Beteiligungen kommt wieder in die Gänge: Die Gesamtmarktstatistik des Handelshauses Deutsche Zweitmarkt AG (DZAG) weist im Segment Schiffsfonds für September 136 Transaktionen mit einem Gesamtvolumen von nominal 9,93 Millionen Euro aus. Das entspricht einem deutlichen Anstieg gegenüber den Vormonaten August (3,73 Millionen Euro) und Juli (2,89 Millionen Euro).

Das durchschnittliche Kursniveau lag im vergangenen Monat bei 61,5 Prozent und fiel damit knapp 2,8 Prozentpunkte niedriger aus als im August. Mit 113,5 Prozent wurde der Tanker MT „Caribbean Sun“ vom Emissionshaus Lloyd Fonds im September am höchsten gehandelt. Dahinter folgt mit 112 Prozent der Eisenerzfrachter MS „Peene Ore“ des Fondsanbieters Gebab. Auf Platz drei rangiert der Bulker „Tasman Strait“ der Reederei Carsten Rehder.

Auch der Handel mit Immobilienfonds hat deutlich zugelegt: Im September gab es der DZAG-Statistik zufolge 112 öffentliche Abschlüsse mit einem Gesamtvolumen von 4,77 Millionen Euro, nach nominal rund 2,37 Millionen Euro im August und rund 3,15 Millionen Euro im Juli.

Der durchschnittliche Kurs betrug 56,6 Prozent – 0,3 Prozentpunkte weniger als im August. Am höchsten gehandelt wurde der Einkaufs-Center-Immobilienfonds von RREEF/DB Real mit stolzen 290 Prozent. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.