Hamburgische Seehandlung setzt wieder auf Flussschifffahrt

Die Initiatorin Hamburgische Seehandlung hat für Ende Mai den Vertriebsstart des Beteiligungsangebots ?Flussfahrt 09? angekündigt.

Insgesamt wollen die Hanseaten rund 31 Millionen Euro in die beiden baugleichen Passagierflussschiffe MS Mosel und MS Saar der Vier-Sterne-Plus-Klasse investieren. Die Kreuzer können mit einem Tiefgang von 1,50 Metern und einer Gesamtlänge von auf europäischen Flüssen eingesetzt werden, bis zu 138 Passagiere aufnehmen und sollen im ersten Halbjahr 2010 von der niederländischen Werft abgeliefert werden.

Die Beschäftigung wird in den kommenden sechs Jahren von der Schweizer Globus-Gruppe übernommen. Die Verträge sehen eine dreijährige Verlängerungsoption vor, die zweimal ausgeübt werden kann.
Anleger können den Fonds ab einer Summe von 20.000 Euro zuzüglich drei Prozent Agio zeichnen. Das Emissionshaus prognostiziert ab 2011 jährliche Ausschüttungen von neun Prozent der Beteiligungssumme und plant, rund 13,5 Millionen Euro bei den Anlegern einzusammeln. (af)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.