Hesse Newman mit 18 Fonds im Startportfolio

Der Hamburger Initiator Hesse Newman Capital hat eigenen Angaben zufolge 30 Beteiligungen an 18 verschiedenen Schiffsfonds für seine Zweitmarktofferte Shipping Opportunity erworben, dessen Zielportfolio über bis zu 100 Schiffsfonds verfügen soll.
Das Niveau der Ankaufskurse habe bis zu 50 Prozent unter dem Vorjahresniveau gelegen, so dass damit zu rechnen sei, die prognostizierte Zielrendite von zehn Prozent jährlich bei allen Beteiligungen deutlich zu übertreffen, heißt es in der Mitteilung des Emissionshauses.

„Bei der Portfolio-Zusammenstellung haben unsere Analysten vor allem die Sicherheitskomponente im Blick. Aufgekauft werden Schiffsfondsanteile mit einer möglichst frühzeitigen Entschuldung und gleichzeitig stabilen Chartereinnahmen. In unserem Startportfolio sind sämtliche Fondsschiffe in Beschäftigung und der durchschnittliche Verschuldungsgrad liegt bei nur noch 19 Prozent“, so Marc Drießen, Vorstand der Hesse Newman Capital AG.

Die Hanseaten haben den Fonds, der in Beteiligungen an Containerschiffen, Massengutfrachtern, Tanker und Spezialschiffen investieren will, Ende Juni dieses Jahres auf den Markt gebracht. (af)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.