IVG finanziert KPMG-Zentrale in Amsterdam

Die Bonner IVG Immobilien AG hat mit der Platzierung ihres Immobilienfonds EuroSelect 17 Office Center Amstelveen begonnen, der knapp 180 Millionen Euro in einen Büroneubau im Süden Amsterdams investieren soll. Das Objektensemble ist nach Angaben des Initiators für 15 Jahre zu einem indexierten Mietpreis an die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG vermietet, die darin ihre Unternehmenszentrale einrichten möchte.
Das Gebäude wurde von dem Architekten Marcel van der Schalk entworfen und besteht aus sechs Teilen. Drei davon mit einer Mietfläche von 37.525 Quadratmetern sollen im vierten Quartal2009 fertig gestellt sein und wurden zu einem Preis 159,3 MillionenEuro erworben. Die restlichen Gebäudeteile, die ebenfalls von KPMG genutzt werden, wurden bereits von institutionellen Spezialfonds der IVG gekauft.

Knapp 100 Millionen Euro einschließlich Agio wollen die Rheinländer bei Privatanlegern einsammeln. Über die geplante Laufzeit von zwölf Jahren prognostizieren die Fondskonzeptionäre jährlich Ausschüttungen von 5,15 Prozent nach Steuern.Der Einstieg ist ab 10.000 Euro nebst fünfprozentigem Agio möglich. (af)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.