Real I.S. mit Rekordplatzierung im ersten Quartal

Die zur Bayerischen Landesbank gehörende Real I.S. AG, München, hat im ersten Quartal 2009 nach eigenen Angaben 164 Millionen Euro Eigenkapital platziert und damit ein Rekordergebnis erreicht.

Der Platzierungserfolg sei vor allem auf zwei Australienfonds zurückzuführen, wobei auch das erst im März aufgelegte Angebot Nummer fünf bereits ?so gut wie vergriffen? sei, so die Mitteilung. ?Die Stimmung bei unseren Anlegern ist gut?, berichtet Andreas Heibrock, Mitglied der Geschäftsleitung. ?Die Kunden lassen sich auf das Thema Sachwerte gerne ein, möchten aber auch aktiv angesprochen werden?, so Heibrock weiter.

In den kommenden Monaten will Real I.S. eine Serie von Flugzeugfonds platzieren, die ?deutlich erklärungsintensiver? seien als im vergangenen Jahr. Daneben wurde jüngst ein Portfoliofonds aufgelegt, der in verschiedene Branchen investiert. Für das zweite Halbjahr seien weitere Fonds in den Branchen Immobilien und regenerative Energien geplant, kündigt das Unternehmen an.

Insgesamt will Real I.S. im Jahr 2009 mit geschlossenen Fonds mindestens 400 Millionen Euro Eigenkapital platzieren. Das wäre eine Steigerung um 20 Prozent gegenüber der Summe, die das Unternehmen im Rahmen der Cash.-Hitliste der Initiatoren für 2008 gemeldet hat. (sl)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.