Conti macht Bulker-Beteiligungsangebot

Die Münchener Conti Unternehmensgruppe bietet Anlegern die Beteiligung an dem Panamax-Bulker MS „Conti Selenit“ an, der Ende Mai 2010 von einer chinesischen Werft abgeliefert werden soll.

SchiffDas Massengutschiff verfügt über eine Tragfähigkeit von 75.200 tdw und ist in den kommenden sieben Jahre an die Korea Line Corporation zu einer Rate von 17.825 US-Dollar verchartert. Nach Ablauf der Anfangsbeschäftigung soll das Schiff in dem Panamax-Bulker-Pool von Conti eingesetzt werden. Wie der Initiator mitteilt, sei der Baupreis des Frachters von 38,12 Millionen US-Dollar von einem Gutachter als günstig beurteilt worden.

Die Conti-Offerte  hat ein Gesamtinvestitionsvolumen von knapp 32,3 Millionen Euro bei einem Kommanditanteil von 13 Millionen Euro, der durch eine Platzierungsgarantie der Vertriebsgesellschaft Conti Corona abgesichert ist. Anleger können den Fonds ab 25.000 Euro plus fünf Prozent Agio zeichnen, wobei das letzte Drittel der Zeichnungssumme erst zu Ende April 2011 fällig wird. Neben der Einzahlungsmöglichkeit in Raten haben die Fondskonzeptionäre eine Absicherung gegen Währungsschwankungen eingebaut, die bis Ende 2014 läuft. Prognosegemäß sollen die Anleger Ausschüttungen in Höhe von sieben Prozent ihrer Einlage erhalten, die über die geplante Laufzeit auf bis zu 17 Prozent jährlich steigen und quartalsweise ausbezahlt werden soll. (af)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.