18. Oktober 2010, 13:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deboka kündigt Einzelhandelsimmobilienfonds an

Die Vorstände des Düsseldorfer Initiators Deboka Deutsche Grund & Boden Kapital, Cliff Wenner und Michael Kempkes, wollen Ende Oktober den Vertrieb des Einzelhandelsimmobilienfonds Einkaufen NRW starten.

Deboka Online-145x150 in Deboka kündigt Einzelhandelsimmobilienfonds an

Cliff Wenner (li.) und Michael Kempkes, Vorstände von Deboka

Deren Anleger beteiligen sich an zwei Fachmarktzentren in Mönchengladbach und Königswinter bei Bonn. Das erstgenannte Einzelhandelsobjekt wurde im November 2009 fertig gestellt und verfügt über eine Gesamtmietfläche von rund 5.200 Quadratmeter. 80 Prozent davon sind in den kommenden 14 Jahren an den Lebensmittelhändler Rewe vermietet, den verbleibenden Teil soll eine Filiale des Dänischen Bettenlagers bis Ende 2029 nutzen.

Die 3.740 Quadratmeter große Mietfläche des SB-Warenhauses am Standort Königswinter teilen sich in den kommenden 13 Jahren der Discounter Penny, der Lebensmittelhändler Rewe und bis zum Jahr 2018 der Textilwarenanbieter Kik. Zudem sieht das Fondskonzept einen Erweieterungsbau um 777 Quadratmeter für den Drogeriemarkt dm vor.

Das Beteiligungsangebot hat ein Gesamtinvestitionsvolumen von knapp 18 Millionen Euro, der Kommanditkapitalanteil liegt bei 8,2 Millionen Euro. Anleger können ab 20.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio einsteigen und sollen über die geplante Fondslaufzeit von zwölf Jahren kumuliert rund 195 Prozent der Einlage zurückerhalten.

Der Erwerb der Objekte soll bis zum 31. März 2011 erfolgen. Bis dahin wollen die Rheinländer das prospektierte Eigenkapital bei den Anlegern eingesammelt haben. Gleichzeitig kündigt die Unternehmensführung an, sich auch künftig auf gewerblich genutzte Gewerbeobjekte konzentrieren zu wollen.

Das Emissionshaus Deboka wurde im Jahr 2008 gegründet und steht seit Juni 2009 unter der Leitung von dem früheren Geschäftsführer der Paribus Vertrieb GmbH, Cliff Wenner, sowie dem ehemaligen Vorstand der Beratungsgesellschaft für Finanzkommunikation Haubrok AG Michael Kempkes. Es gehört zur Immobiliengesellschaft WGF Finanzgruppe in Düsseldorf. In deren Aufsichtsrat sitzt Michael Hahn, Gründer und Mehrheitsaktionär der Hahn- Immobilien-Beteiligungs AG, die Marktführerin unter den Fondsanbietern von Fachmarktzentren ist. (af)

Foto: Deboka

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Jüngere müssen doppelt so viel sparen wie Ältere

Jüngere Generationen müssen von ihrem Lohn etwa doppelt so viel aufwenden wie ältere, um die Versorgungslücke im Alter zu schließen. Während der Jahrgang 1960 rund 2,1 Prozent seines Erwerbseinkommens sparen muss, sind es bei den 1975 Geborenen schätzungsweise 4,4 Prozent und bei den 1990 Geborenen 3,9 Prozent. Das zeigen Berechnungen des Forschungsinstituts Prognos im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...

Immobilien

Europawahl: So teuer leben die Wähler in Berlin

Hohenschönhausen, Marzahn und Hellersdorf: In den drei Ost-Bezirken, in denen mehrheitlich Die Linke gewählt wird, sind Wohnimmobilien am günstigsten. Im Preismittelfeld des Rankings befinden sich vor allem Stadtbezirke wie Steglitz, Tempelhof und Treptow mit starker CDU-Wählerschaft. Anders sieht das bei den SPD-regierten Bezirken aus: Die Immobilienpreise verteilen sich heterogen.

mehr ...

Investmentfonds

Baillie Gifford: Investieren ist kein Selbstzweck

Investoren achten zu sehr auf das Verhalten anderer Marktteilnehmer, wenn sie Entscheidungen treffen. Der Erfolg bemisst sich in der Branche zunehmend danach, wie gut es gelingt, sich gegenüber den Wettbewerbern einen Vorteil zu verschaffen. Wer im Ringen um den kurzfristigen Gewinn am besten davonkommt, profitiert von Bonuszahlungen und erhält die besten Karriereaussichten – ein Fehlanreiz. Kundeninteressen ist damit nicht gedient, so das Baillie Giffords Intellectual Capital Team in ihrem Gastbeitrag.

mehr ...

Berater

Personalmarketing: Digitales Marketing besitzt Nachholbedarf

Die Studie “Arbeitgeber Mittelstand: Kommunikation in Zeiten der Digitalisierung” herausgegeben von Prof. Dr. Beck von der Hochschule Koblenz, Potentialpark und TERRITORY Embrace beschäftigt sich mit Employer Branding, Personalmarketing und Recruiting von mittelständischen Betrieben in Deutschland. Sie zeigt, dass mittelständische Unternehmen die Potenziale der Digitalisierung erkennen und nutzen. Jedoch haben sie im Vergleich zu Großkonzernen viel aufzuholen.

mehr ...

Sachwertanlagen

„INP Deutsche Pflege Invest“: Offener Spezial-AIF erwirbt drei weitere Pflegeimmobilien

Das Immobilienportfolio des für institutionelle Investoren konzipierten offenen Spezial-AIF „INP Deutsche Pflege Invest“ ist um drei weitere Pflegeimmobilien ergänzt worden. Die INP-Gruppe, Asset Manager des Fonds, hat die Pflegeeinrichtung „Seniorensitz am Hegen“ in Hamburg-Rahlstedt, das „Haus St. Antonius“ in Kemnath (Bayern) und die „Altstadtresidenz Wernigerode“ in Wernigerode (Sachsen-Anhalt) für den Fonds erworben.

mehr ...

Recht

Vorsicht bei vorausfahrendem Fahrschulfahrzeug

Im Straßenverkehr müssen Autofahrer den Sicherheitsabstand stets so bemessen, dass sie auch bei plötzlichem Bremsen des Vorausfahrenden halten können. Besondere Vorsicht ist angesagt, wenn ein entsprechend gekennzeichnetes Fahrschulauto vorausfährt. Hier muss man auch damit rechnen, dass es ohne erkennbaren Grund abbremst. Die Württembergische Versicherung (W&W) weist auf ein Urteil des Landgerichts Saarbrücken (13 S 104/18) hin.

mehr ...