DZAG: Belebung am Zweitmarkt

Die Umsätze am Zweitmarkt für geschlossene Beteiligungen sind im März wieder gestiegen, wie aus der Gesamtmarktstatistik der Handels- und Maklerplattform Deutsche Zweitmarkt AG (DZAG) hervorgeht. Sowohl bei Schiffs- als auch bei Immobilienfonds nahm das Handelsvolumen zu.

fahrt auf aufnehmen188 öffentliche Transaktionen mit einem Gesamtvolumen von 7,23 Millionen Euro meldeten die Teilnehmer am Zweitmarkt für Schiffsfonds im März. Im Februar waren es 127 Abschlüsse in Höhe von 4,86 Millionen Euro, im Januar 125 Abschlüsse von 4,89 Millionen Euro. Der durchschnittliche Kurs aller Transaktionen lag im März mit 50,02 Prozent auf dem Niveau des Vormonats.

Am höchsten gehandelt wurde mit einem Kurs von 94,5 Prozent der CFB-Fonds Nr. 156 TS „Britta“ (siehe Tabelle). Auf dem zweiten Rang folgt der Bulker MS „Brunhilde Salamon“ der Salamon AG mit 92,0 Prozent.

Im deutlichen Anstieg bei den Handelsabschlüssen sieht DZAG-Vorstand Björn Meschkat, seine Annahmen aus dem Vormonat bestätigt: „Käufer, die sich in den ersten Monaten des Jahres noch beobachtend zurückgehalten haben, sind jetzt aktiv geworden. Der Zweitmarkt für Schiffsbeteiligungen nimmt langsam wieder Fahrt auf.

Auch am Zweitmarkt für Immobilienfonds zogen die Umsätze im März an.  Die Teilnehmer meldeten 158 öffentliche Handelsabschlüsse mit einem Gesamtvolumen von rund 9,77 Millionen Euro, 500.000 US-Dollar und 88.000 britischen Pfund. Der durchschnittliche Kurs aller Transaktionen lag bei 60 Prozent – 2,88 Prozentpunkte über dem Vormonat. (hb)

dzag

Foto: Shutterstock; Tabelle: DZAG

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.